Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Hormontherapie-wechs... » Expertenrat Hormonth... | Expertenfrage
30.01.2012 | 01:37 Uhr | Von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Blutungen stoppen - wie?

Sehr geehrter Herr Dr. Bohnet

es geht um meine Freundin die nun schon 2x starke Blutungen hatte- im Abstand von 14 Tagen. Sie ist 48 Jahre alt. Letzter Frauenarztbesuch ergab keine hoch aufgebaute Schleimhaut- im Gegenteil.
Das war während einer Blutung.

Sie hat dann Methergin bekommen und so eine Pille (Verhütung) die sie dann 4 Wochen nehmen sollte. Hat sie nicht gemacht- das Methergin hat geholfen.

Nun hat sie das gleiche Problem wieder- die Blutungen hören nicht auf- und das Methergin macht ihr Probleme mit dem Kreislauf.
Diese Pille möchte sie aber auch nicht 4 Wochen nehmen.

Kann man nicht auch nur mit Progesteron eine Blutung stoppen?
Wieviel Utrogest wären dafür nötig damit es wirkt?

Ich habe vor 1 1/2 Jahren bei einer starken Blutung die Clionara bekommen- 12 Stück. Und die Blutung wurde damit auch gestoppt.
Da meine Freundin beruflich viel unterwegs ist (Flugzeug) ist die Blutung natürlich mehr als lästig. Sie möchte nun einfach immer etwas dabei haben für den Fall der Fälle.

Lieben Gruss

Lilli

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
31.01.2012, 02:26 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

So wie Sie das schreiben, liegt eine atrophische Blutung vor, dh. es blutet aus einer nicht aufgebauten GBM-Schleimhaut. Da muss man Estrogene einsetzen, z.B. 1 Hub E-Gel 1 Wo, dann zus. 2 Prog-Kaps.

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
31.01.2012, 03:01 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Hallo Herr Dr. Bohnet

vielen Dank - ich werde es meiner Freundin sagen.
Ich war nämlich selber verwundert weil sie gesagt hat, ihre Schleimhaut wäre dünn. Was es alles gibt- Blutung ohne Schleimhautaufbau. Ist das bedenklich oder normal in den WJ?

Lieben Gruss
Lilli

Experte-Bohnet
Beitrag melden
01.02.2012, 04:29 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

bedenklich nicht, aber behandlungswürdig.
Ich frage mich, warum manche Frauen es so weit kommen lassen und das tolerieren.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unseren Experten

Stellen Sie selbst eine Frage

... an unsere Nutzer

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community .

Diskussionsforum

Sie möchten sich mit anderen zum Thema Wechseljahre austauschen? Hier geht's zum Forum.

zum Forum
Arztsuche

Diese Ärzte sind speziell fortgebildet im Bereich Vorbeugung und fokussiert auf die Früherkennung von Risiken und Erkrankungen.

Suchen

Zum Seitenanfang