Hormonersatztherapie ja oder nein

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

08.02.2017 | 11:58 Uhr

Guten Tag Herr Prof. Dr. med. Bohnet,

 

ich habe eine für mich wichtige Frage, die ich Ihnen gerne stellen möchte.

Bin 62 Jahre, 78 kg, 168 cm groß, leide seit einigen Jahren an massiven gesundheitlichen Schwierigkeiten, die sich letztlich als postmenopause raustellte. Nie im Leben dachte ich daran, habe jetzt die Gewissheit, daß es so ist.

Hormonspiegel am 26.09.2017

LH  41,73    FSH  77,47   Östraliol/ E2  <5,00  Testosteron  <0,03  Östron E1 22

Schildrüsenwerte:  FT3  2,91  FT4   9,59  TSHO:  0,38   L-Thyroxin  tägl. 75mg

Ab dem 23.09.16  Einnahme lafamme 2mg/2mg

Es erging mir sehr schlecht unter der Einnahme der la famme: Nach einiger Zeit im Kopf wie benommen, hatte den Eindruck, ich sei nicht ich selbst. Die Brüste spanten extrem, auch ansonsten das Gefühl, wie fremdgesteuert. Dazu kamen massive Venenschmerzen. Es verbesserte sich unter der Einnahme, der Schlaf, die Gelenke taten nicht mehr so weh, keine nächtlichen Toilettengänge mehr, und vor allem keine Herzpropleme mehr.

Am 17.11.16 erneut beim Gyn vorgesprochen, ich bekam gynokadin abendens einen Hub und utrogest 100mg, davon eine abends vaginal. Nach ein paar Tagen bekam ich heftige Kopfschmerzen, ja schon wie Migräne, also gynokadin weggelassen und nur 1 Tabl. utrogest 100mg abends nach Rücksprache des Gyn genommen, von dem utrogest wurde mir übel. Also auch dieses weggelassen.

Am 12.01.2017 hatte ich endlich einen Termin beim Endokrinologen, ich dachte ja im Ernst, ich sei sehr krank.

Östradiol:  <20 pg/ml     Progesteron   <0,20 ng/ml  Aldosteron sitzend: 4 ng/dl  Renin direkt: 6,5 ml/U/l   Aldosteron-Renin-Quotient:  6,2  Quick: 106%  ACTH  7 pg/ml  Cortisol im Serum: 73 ng/ml  DHEA-Sulfat:  33 ug/dl    Androstendion  0,4 ng/ml  TSH  0,58 m U/l  Freies T3:   2,3 pg/ml  Freies T4:   12,1 qg/ml    TPO-AK:  14 lU/ml   TRAK (human)  <0,4 lU/l  Thyreoglobulin-AK  <20lU/ml    PTH, intakt  12 qp/ml  25-Hydroxy-Vitamin D   58 ng/ml

STH:  0,89 ng/ml  IGF-1   122 ng/ml  IGFBP-3  4,7 ug/ml  Prolaktin   10,5 up/ml   LH:  44,4  IU/l  FSH:  71,0 lU/l   Testosteron:  <0,20 ng/ml  SHBG:   67 nmol/l

Ich nehme kein Hormonersatz z. Zt. habe aber noch massive Probleme mit dem Herzen, Untersuchung beim Kardiologen alles ok, Schlafprobleme, Gereitzheit, Gelenkschmerzen, häufiges Wasserlassen nachts.

L-Thoroxin wurde auf 50 mg reduziert, komme gut damit zurest.

Nehme z. Zt. nur pflanzliche Mittel, Baldrian, Weißdorn, aber es reicht nicht aus um die o. gen. Beschwerden zu lindern. Haben Sie einen Rat für mich, es gibt ja auch viele pflanzliche Kombi-Mittel bei Wechseljahrsbeschwerden. Hitzewallungen habe ich nicht.

Bitte entschuldigen Sie, daß ich soviele Laborwerte aufgeschrieben habe, dachte, da können Sie sich einen besseren Überblick machen.

Ich danke Ihnen schon im Voraus für eine Antwort.

MfG engelein 42

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

9
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
09.02.2017, 00:55 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Im Nachhinein ist man immer klüger; aber 2 mg an Östrogene ist auf die Dauer zu hoch.

Eine systemische Östrogengabe ist in Ihrer Altersgruppe sollte vermieden werden; aber Sie könnten 2 -3 x wö Östrogen-Scheidenz. anwenden. Auch hat grüner Tee (mindestens 1 L pro Tag) eine gute Wirkung; Soja über die Nahrung!

Da Ihre SD-Antikörper negativ sind, brauchen Sie auch Jod.

Beitrag melden
09.02.2017, 10:11 Uhr
Antwort

Guten Tag, Herr Prof. Dr. med. Bohnet,

 

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

 

Habe eine Frage zu der Abkürzung "Östrogen-Scheidenz." was ist damit gemeint???

Dann schrieben Sie, ich brauche Jod, ist daß denn nicht mit der tägl. Einnahme des L-Thyroxin 50mg genug?

 

Über eine Rückmeldung bin ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

engelein42

Experte-Bohnet
Beitrag melden
10.02.2017, 02:48 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Z= Zäpfchen

Bei der Verstoffwechselung von L-T fällt keine nennenswerte Menge an Jod an!

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community .

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unseren Experten

Stellen Sie selbst eine Frage

... an unsere Nutzer

Forum

Sie möchten sich mit anderen zum Thema Wechseljahre austauschen? Hier geht's zum Forum.

zum Forum

Zum Seitenanfang