Alternativen zu fem7 conti?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

01.12.2018 | 00:49 Uhr

Guten Abend, ich habe jetzt 1 Jahr das Hormonpflaster fem7 conti genommen. Es war sehr gut. Aber es wird nicht mehr hergestellt. Gibt es ein Pflaster mit der gleichen Zusammenstellung? Habe jetzt nur estradiol Pflaster (50qu)bekommen und soll dazu 200 farmenita nehmen. Ist das okay so? 

Alle Apotheken bei mir im Umkreis haben auch keine Restbestände mehr. Danke. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
01.12.2018, 08:41 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ja, das ist so ok! Die häufigste, bewährte Therapieform ist die Anwendung eines Hubes Östrogen Gel vor dem Schlafengehen und die Prog.Kaps. zum Abendbrot.

Alter, Gewicht, Vit D, Knochendichte?

Beitrag melden
01.12.2018, 08:53 Uhr
Kommentar

Danke für die schnelle Antwort. Ich bin 49 Jahre, 60kg und Vit d nehme ich gelegentlich. Das Pflaster fem 7 conti war schon gut, schade dass es das nicht mehr gibt. 50qu estradiol und 50qu levogestrel waren drin. Jetzt nur noch das Pflaster mit 50qu estradiol. Wenn ich 200 farmenita nehmen würde, wäre mir das in der Wirkung zu stark. Da wird man sofort komatös müde! Deshalb steche ich die Kapsel auf und nehme die Hälfte transdermal. Ob das reicht im Verhältnis zu 50qu Estradiol? Danke! 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
01.12.2018, 09:40 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Bloß nicht aufstechen! Das bringt auf die Dauer nichts! Sie könnten "nur" ne Kaps. mit 100 mg einnehmen oder auch in die Scheide einbringen! Alternativ jd. Tag 10 mg Duphaston Tabl.

Um den Knochen zu erhalten, brauchen Sie im Winter tgl. 2000 E Vit D!