Blutung trotz Hormoneinnahme

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

23.01.2018 | 20:49 Uhr

Sehr geehrter Prof. Bohnet,

seit 3 Monaten nehme ich Hormonersatzpräparate gegen Wechseljahresbeschwerden. Die ersten beiden Zyklen nahm ich Klimonorm 2mg und habe nach der letzten Abbruchblutung umgestellt auf Lenzetto 1 Sprühstoß und Famenita 100mg kontinuierliche Einnahme, um Abbruchblutungen zu vermeiden. Seit 11 Tagen nehme ich jetzt diese Medikamente und habe nun seit gestern eine Abbruchblutung , welche auch heftiger als eine Schmierblutung ist. Ich bin sehr verunsichert wie ich mich nun weiter verhalten soll. Soll ich die Medikamente trotz Blutung weiter nehmen oder eine Pause machen ? Zu mir : ich bin 45 Jahre alt, 65kg, 1,80 m groß und hatte meine letzte Menstruation im Mai 2016. Der Hormonstatus im Nov 17 ergab FSH über 100, Östrogen kleiner als 5. Über eine baldige Antwort würde ich mich sehr freuen und vielen Dank das man hier solche Fragen stellen kann.

mit freundlichen Grüßen Peggy

 

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

8
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
24.01.2018, 02:03 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Es ist immer ein Problem, von einer hoch dosierten HT auf eine niedrige über zu gehen. Sie sollen jetzt eine Pause von 4 - 7 Tagen machen. Dann fangen Sie nur mit 200 mg Prog. an und danach parallel ein Sprühstoß vor dem Schlafengehen.

Vit D, Knochendichte?

Beitrag melden
24.01.2018, 14:21 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für die promte Antwort. Zum besseren Verständnis , ich fange nach 4- 7 Tagen also am 1. Tag mit 200mg Progesteron an und ab Tag 2 200mg Progesteron plus ein Sprühstoß Östrogen und bleibe dann kontinuierlich bei dieser Medikation ? Meine Hauptbeschwerden sind Schlafstörungen , also nehme ich die Medikamente am besten abends ?       Und zum Thema hoch oder niedrig dosierte Het : ich nahm an das die Dosis Östrogen in den Tabletten ( Klimonorm ) die gleiche wäre wie in einem Sprühstoß Lenzetto. Ist das nicht so ?  Knochendichet wurde bei mir noch nicht gemessen, aber im Moment nehme ich tgl. Vigantoletten 1000 I.E.

Danke im Voraus                                                                                                                

Experte-Bohnet
Beitrag melden
25.01.2018, 03:56 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ja, so machen Sie das!

Das K ist relativ hoch dosiert und einmal sprühen ist sicher weniger. Aber dennoch würde ich das so machen! Möglichst so wenig wie möglich!

Beitrag melden
16.02.2018, 21:28 Uhr
Kommentar

Sehr geehrter Professor Bohnet,

Ihren Rat vom Januar habe ich befolgt , habe am 1. Februar mit 200mg Progesteron und tags drauf zusätzlich 1 Sprühstoß Östrogen wieder begonnen und die Dosis beibehalten. Seit heute habe ich erneut eine Blutung. Woran liegt das und was mache ich jetzt ? Eigentlich sollte doch die Blutung bei kontinuierlicher Einnahme von P und Ö ausbleiben.

vielen Dank im Voraus

Experte-Bohnet
Beitrag melden
gestern, 03:51 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ich habe mit dem Spray wenig Erfahrung, weil ich mich Goldstandard, d.h. Gel orientiere. Habe aber unter der Spray-Anwendung schon extrem hohe Ö-Werte gesehen! - Wieder ne Pause mit beiden Hormonen!

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community .

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unseren Experten

Stellen Sie selbst eine Frage

... an unsere Nutzer

Forum

Sie möchten sich mit anderen zum Thema Wechseljahre austauschen? Hier geht's zum Forum.

zum Forum

Zum Seitenanfang