Entzündung

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

20.02.2018 | 11:23 Uhr

Sehr geehrter Herr Prof. Bohnet - ich bin am verzweifeln!!

Nachdem ich vor 2 Monaten eine bakterielle Scheideninfektion erfolgreich mit

AB-Zäpfchen behandelt habe, will sich einfach keine Normalität in der Scheide einstellen. Milchsäure, Oekolpzäpfchen und verschiedene Salben wie z.B. Multigyn bringen keine Besserung. Mein Ph-Wert ist super, trotzdem habe ich rund um die Uhr ein wundes Gefühl, innerlich und äußerlich mal mehr, mal weniger ausgeprägte Rötung. Ich habe das Gefühl, daß jedesmal wenn ich Oekolp nehme, die Rötung der Schleimhäute zunimmt. Könnte ich anstatt der Salbe zum Einführen auch Estriol als Tabletten nehmen und dazu Progesteronkapseln?? oder hätten Sie noch eine Idee, was ich unternehmen könnte,um die dauerhaften Beschwerden loszuwerden. Ich bin 54 Jahre.    Danke für Ihre Mühe Brittima

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
20.02.2018, 23:45 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ja, legen Sie die Ovestin Tabl., welche zum Einnehmen sind, in die Scheide! Wie ist Ihr Stuhlgang? Vielleicht brauchen Sie für die Darm- und Scheidenflora mehr Probiotika, z.B. Symbio-Vag, Symbioflor u.a.

Damit im Darm ne "gute" Flora entsteht, sollten Sie zum Müsli  neben Hafer und Rogen u.a. Gerstenflocken essen; kein Zucker! 

Im Ausland gibt es auch DHEA-Scheidenz.; Vielleicht können solche über ne Internt. Apotheke bezogen werden.

Experte-Bohnet
Beitrag melden
20.02.2018, 23:49 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

PS bloß keine Prog. Kaps in die Scheide! zum Abendbrot schlucken!

Beitrag melden
21.02.2018, 07:59 Uhr
Antwort

Hallo Herr Prof. Bohnet - Danke für Ihre Antwort.

Ich meinte eigentlich, ob ich auch Tabletten richtig einnehmen kann? und dazu Progesteron ( auch zum einnehmen? ) Ich habe das Gefühl,daß das ganze Einführen in die Scheide alles noch schlimmer macht. Probiotika für den Darm nehme ich schon. Mein DHEA-Wert ist eher viel zu hoch, da wären Zäpfchen doch bestimmt fehl am Platz?? Danke und viel Grüße Brittima

Experte-Bohnet
Beitrag melden
22.02.2018, 04:39 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Östriol Tabl. haben eine kurze Wirkdauer und helfen den meisten Frauen nicht. Aber Sie könnten es durchaus probieren. 

Haben Sie schon mal Kamille-Sitzbäder o.ä. gemacht?