Hormone

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

10.02.2018 | 12:26 Uhr

Hallo,

Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich versuche mein Glück.

Zu mir, ich bin 26 Jahre und leide seit 2014 an einer schilddrüsen unterfunktion. Seitdem suche ich nach einem Arzt,  der sich genau mit Hormonen auskennt. Ich war schon bei einigen hier im Umkreis, aber jeder will immer wieder eine andere Dosis für mich. 2016 hat mich ein Arzt aus einer kiwu um meine Werte gekümmert und mich zum ersten mal wurde ich ernst genommen und mir ging es richtig gut. Leider konnte ich nur einmal kommen, da diese nur Kinderwunsch Paare behandeln. Seitdem ich die schilddrüsen Erkrankung habe sind meine Werte nie wirklich stabil, sondern ändern sich ständig das ich dies auch an meinem Wohlbefinden merke. Ich Frage mich wieso meine Werte trotz gleichbleibende Dosis rapide ändern und mich aus dem Gleichgewicht bringen.  Ich bin dauerhaft müde und schlapp, ständig krank, haarausfall (erblich bedingt ausgeschlossen durch hautarzt), Probleme mit der Periode. Diese ist immer verzögert mal ganz stark, dafür nur kurz. Dann ist sie wieder sehr schwach und trotzdem nur für kurze Zeit oder ich habe zwischenblutungen. Ich war auch schon bei meinem Frauenarzt deswegen aber anscheinend ist eine gründliche Untersuchung zu teuer. Auch die sd Werte prüfen zu lassen kostet mich pro Wert an die 16 Euro. Ich hatte auch zwei mal eine Gebärmutter Entzündung die im Krankenhaus festgestellt wurde, nachdem ich vor Schmerzen zusammen gebrochen bin. Auch da habe ich immer wieder gesagt das ich starke unterleib Schmerzen habe, Zyklus Probleme, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr usw. Auch jetzt habe ich die Schmerzen besonders an den eierstöcken u bei gewissen Bewegungen merke ich das da irgend etwas ist. Mittlerweile habe ich auch extrem fettende Haare und bekomme Ausschlag an den Augen und armen. Ich glaube das all das miteinander zusammenhängt, aber wie? Vll können Sie mir sagen was los ist bzw einen Tipp geben was ich beim Arzt ansprechen kann und wonach genau untersucht werden kann. Um jeden Tipp bin ich dankbar, denn das ist kein Leben mehr mit all den Beschwerden. 

LG Tien91

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
10.02.2018, 23:46 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Wenn Sie L-Thyroxin regelm. nüchtern mit Wasser 1/2 Std. vor dem Frühstück mit Wasser einnehmen, so lässt sich eigentlich immer eine stabile SD-Funktion schaffen und das TSH liegt meist zwischen 0,5 und 2,5. Innerhalb diesen Bereiches sind Schwankungen normal! Haben Sie SD-Antikörper!- Schicken Sie mal Ihre letzten Werte!

Gewicht?

Offensichtlich nehmen Sie keine Pille?!