Hormone

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

21.12.2017 | 18:09 Uhr

Lieber Herr Doktor,

zu allererst, ich habe keine Schilddrüse mehr und habe seit sieben Monaten einen Sohn (war also schwanger). Weswegen ich mich an Sie wende - mein Arzt ist nicht erreichbar (Weihnachtsurlaub) und habe sehr seltsame Werte. Zuerst die "normalen" Werte vom 06.11. (7. Zyklustag):

TSH 0,50 μU/ml 0.3 - 3,5
FT3 2,38 pg/ml 1.9 - 4.8
FT4 1,44 ng/dl 0.8 - 1.8
TPO-AK 10 U/ml < 35
LH 6,9 mU/ml 2 - 10
FSH 4,9 mU/ml 2 - 12
Östradiol 45,5pg/ml 50 - 250
Progesteron < 2.0 ng/ml

Nun, mittlerweile der 45. Zyklustag habe ich folgende Werte von meiner Gyn erhalten (ebenfalls nur die Arzthelferin vor Ort):

freies T3 2,16 (1,88 - 3,18)
fries T4 1,25 (0,7 - 1,48)
TSH 0,22 (0,3 - 4)
TPO/MAK - AAk 179 (Unter 60)
Thyreoglobulin - AAk 87 (Referenz unter 30)
LH 10,8 mIE/ml
FSH 2,2 miE / ml
Östradiol 212 pg/ml
Progesteron 0,2 ng/ml
17 OH-P 0,8 ng/ml
Prolaktin 15,3 ng/ml
Testosteron 0,38 ng/ml
DHT 261 pg/ml
Androstendion 1,9 ng/ml
DHEA Sulfat 1298 ng/ml
SHBG 86,3 nmol/l

Meine Frage wäre, ob diese Werte auf ein PCO hindeuten könnten?

& können erhöhte Antikörper der Schilddrüse die Regelblutung verzögern? Warum kann es überhaupt erhöhte Antikörper geben, wenn man keine Schilddrüse mehr hat?

Danke im Voraus und schöne Weihnachten!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Beitrag melden
24.12.2017, 08:45 Uhr
Antwort

Lieber Herr Dr. Bohnet, 

leider habe ich noch keine Antwort von Ihnen erhalten. Ich weiß ich bin hier im Wechseljahrsforum, hoffe aber dass Sie mir trotzdem Informationen geben können.

Ich wünsche Ihnen Frohe Festtage! Vg

Experte-Bohnet
Beitrag melden
24.12.2017, 09:26 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Oh, da scheint Ihre Frage durchgerutscht zu sein. Bitte um Entschuldigung!

Ihre Werte sind alle i.O. und die letzten Hormonkonz. weißen darauf hin, dass Sie schon wieder einen Eisprung haben dürften!

Wie kommen Sie auf PCO? Gewicht? Wieviel L-T nehmen Sie?

Nehmen Sie und geben Sie Ihrem Kind Vit D?!

Experte-Bohnet
Beitrag melden
24.12.2017, 09:26 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

alles klar? Geruhsame Feiertage!

Beitrag melden
24.12.2017, 10:02 Uhr
Antwort

Ich komme auf PCO, da ich viele Eibläschen an den Eierstöcken hatte beim letzten US. Und da meine Regel unregelmäßig ist. Abgestillt habe ich vor fünf Monaten und hatte drei Monate später erst meine Regel und jetzt wieder seit ca 50 Tagen nicht. Mein Sohn erhält Vitamin D, ich nehme es nur ab und zu. L-T. nehme ich 88 mg. Gewicht schwankend, ca. 60 kg bei 1,65. Also Sie meinen kein PCO? Vg und erholsame Tage 

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community .

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unseren Experten

Stellen Sie selbst eine Frage

... an unsere Nutzer

Forum

Sie möchten sich mit anderen zum Thema Wechseljahre austauschen? Hier geht's zum Forum.

zum Forum

Zum Seitenanfang