Hormontherapie beenden?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

21.02.2018 | 11:33 Uhr

Sehr geehrter Herr Professor,

seit fast vier Jahren benutze ich (57/1,70 m/62 kg) nach Hysterektomie ausschließlich einen Hub Gynokadin-Gel und fühle mich wohl.

Man hört bzw. liest immer von der 5-Jahresgrenze für Hormonsubstitution - ist diese Empfehlung immer noch aktuell? Zur Familienanamnese: meine Mutter hatte mit 75 einen schweren Schlaganfall erlitten, die Großmutter väterlicherseits Mamma-Ca mit Mitte 60. Wäre daher ein Ausschleichen sinnvoll (was halten Sie von Traubensilberkerze?) oder kann eine transdermale Therapie fortgeführt werden?

Ansonsten nehme ich tgl. 8 mg Candesartan, keine weitere Medikation. Blutwerte alle in Ordnung.

Besten Dank für Ihren Rat und viele Grüße!

Birgit

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
22.02.2018, 04:33 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Diese "Anwendungsgrenze" gibt es nicht mehr. Aber man sollte jd. Jahr eine Risiko-Abwägung vornehmen. Da Sie schlank sind, haben Sie wohl kaum Risiko-Faktoren, obwohl ja offensichtlich der BD erhöht ist. Wie kommt`s? LDL-, HDL-Cholesterol?! Lipoprotein a? Homozystein?

Beitrag melden
22.02.2018, 08:23 Uhr
Kommentar

Hallo Herr Professor

der erhöhte Blutdruck (max. 159/90) ist sicher stressbedingt und resultiert wohl aus den Jahren der Pflege meiner inzwischen verstorbenen Mama. Alle von Ihnen angesprochenen Werte sind im grünen Bereich, ich achte sehr auf mein Gewicht und habe noch nie geraucht.

Dennoch gibt es in der Familie meiner Mutter Herz-/Kreislauferkrankungen und ich weiss nicht, ob ich da möglicherweise betroffen bin. Vordergründig sind bei mir Hitzewallungen und damit verbundene Schlafstörungen.

Nochmals herzlichen Dank für Ihren Rat!

Experte-Bohnet
Beitrag melden
23.02.2018, 04:59 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Machen Sie denn regelm. Sport?!

Beitrag melden
23.02.2018, 08:16 Uhr
Kommentar

Ich habe in den letzten Jahren wenig Sport gemacht, jetzt aber wieder mit Laufen und Yoga angefangen...

Experte-Bohnet
Beitrag melden
24.02.2018, 02:09 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Super! Dann müsste der BD nach und nach runter kommen!