Hormonwerte

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

20.11.2018 | 08:01 Uhr

Sehr geehrter Dr. Bohnet,

bin 60 Jahre alt, benutze 2 Jahre Estramon Pflaster und seit 1,5 Jahren Gynokadin 1/2 Hub und Famenita 100 oral. Beides Abends.

Jetzt sind bei einer Blutuntersuchung folgende Werte herausgekommen

Estradiol 122 pg/ml 

Progesteron 1,0 ng/ml

FSH 60,9

Im Moment habe ich oft Kopfschmerzen, Brustspannen und Schlafprobleme.

Woher kommen die hohen Östrogenwerte? Soll ich Gynokadin weglassen und mehr Famenita nehmen?

Vielen Dank für Ihre Einschätzung

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

8
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
20.11.2018, 22:27 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ja, das sollten Sie vorübergehend tun! Es könnte evtl. auch eine Schmierblutung auftreten, aber keine Panik!

Warum wurden die Hormone gemessen? Zeitabstand zwischen Anwendung und Blutabnahme?

Gewicht?

Beitrag melden
21.11.2018, 05:00 Uhr
Antwort

Die Hormonwerte wurden im Rahmen eines Check up gemessen, um zu sehen wo ich momentan stehe hormonell. Die Anwendung der Hormone erfolgt abends vor dem Schlafen gehen. Morgens um 7 Uhr wurde Blut abgenommen. Eine Blutung habe ich nicht ( Endometriumablation 2002)

Größe 1.70, Gewicht 65 kg.

Wie lang soll ich nur Famenita verwenden und in welcher Dosierung?