Jubrele in den Wechseljahren nehmen?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

22.09.2017 | 11:08 Uhr

Liebe Experten,

ich in seit 38 jahren Migänikerin und habe nach einer Thrombos vor 10 Jahren (bin jetzt 50) die Pille Jubrele (enthält nur Desogestrel) bekommen, da sie keine Östrogene enthält. Mittlerweile befinde ich mich in den Wechseljahren und ich habe die typischen Beschwerden (Schweißausbrüche, leichte Depression, Stimmungsschwankung, Schlechter Schlaf, Muskelschmerzen).

Meine konkrete Frage: soll ich die Pille Jubrele lieber mal absetzen? Oder werden die Beschwerden nach dem Absetzen noch größer?

Leider bekomme ich wegen der Thrombose auch eine Östrogene, die meine Beschwerden lindern könnten. Was könnte man Alternativ machen?

Das ist hier ein tolles Forum, vielen Dank an die Experten.

Viele Grüße

Andrea

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
23.09.2017, 05:27 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Besser wäre es, wenn Sie nur Progesteron (200 mg) zum Abendbrot einnehmen und auf das künstliche Gestagen verzichten würden.

Nehmen Sie über die Nahrung reichlich Pflanzenöstrogene auf, z.B. Soja-Produkte, Brokkoli, Vollkorn-Rogen (am besten selber backen als Sauerteig), mindestens 1 L grünen Tee usw.

In den WJ hat sich auch ne geringe Dosis eines Antidepressevum bewährt, 10 mg Paroxiten zum Frühstück.

2 x wö Östriol-Scheidenz.

Beitrag melden
23.09.2017, 07:30 Uhr
Kommentar

Guten morgen, 

Herzlichen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. 

 

 

 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
24.09.2017, 02:10 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Viel Erfolg mit der "alternativen" Therapie und nen schönen Sonntag!

Beitrag melden
25.09.2017, 08:01 Uhr
Antwort

Lieber Herr Prof. Bohnet,

 

nun hab ich doch noch mal eine Frage:

Auch wegen der Migräne habe ich die Jubrele immer durchgenommen. Eigentlich sollte die Periode dann ausleiben, aber ich hatte alle 4 Wochen Schmierblutungen (und auch Migräne)

Nun habe ich nur noch alle 3-5 Monate leichte Schmierlutungen. Kann es denn sein, wenn ich die Jubrele absetze, meine Periode wieder bekomme?

Und noch eine Frage: was halten sie von Pregnenolon?

Vielen Dank für Ihre Mühen hier im Forum.

Viele Grüße

Andrea Muren

 

 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
26.09.2017, 02:47 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Das Prog soll ja dann ähnlich wirken  wie das J.! ggf. könnte man auch vorübergehend, damit keine Blutungen kommen auch 3-400 mg pro Tag anwenden.- Preg ist ein Stoffwechselprodukt von Prog. Wie kommen Sie auf das?!

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community .

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unseren Experten

Stellen Sie selbst eine Frage

... an unsere Nutzer

Forum

Sie möchten sich mit anderen zum Thema Wechseljahre austauschen? Hier geht's zum Forum.

zum Forum

Zum Seitenanfang