Nach Gebärmutterentfernung per LASH

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

02.03.2009 | 07:14 Uhr

Guten Abend Herr Prof.

nach meiner Gebärmutter-OP durch LASH am 07.01.2009 habe ich immer noch einen dicken Bauch, der überhaupt nicht weggehen will. Auch einen gelegentlichen Druck.
Ist das normal?
Laut Ultraschall und Abtasten meiner Gyn. ist da soweit alles i.O.

Mit freundlichen Grüßen
Christa

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
02.03.2009, 08:27 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die Wundheilung dauert eben an. Auch kann eine (Durchblutungs-)Störung der Eierstockfkt. aufgetreten sein.

Beitrag melden
02.03.2009, 08:32 Uhr
Antwort

Woran kann man Erkennen ob da eine Durchblutungsstörung. der Eierstockfunktion besteht? Oder ist das normal??

Experte-Bohnet
Beitrag melden
03.03.2009, 07:10 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Durch die Narbenbildung kann (vorüberg.) die Durchblutung eingeschränkt sein. Das führt dann zur Störung der Hormonbildung in den Eierstöcken.

Beitrag melden
03.03.2009, 09:32 Uhr
Antwort

Endschuldigen Sie, wenn ich noch eine frage dazu stelle. Die Op war ja bereits vor ca. 8 Wochen. Dürfte es sich da nicht schon wieder eingependelt haben?

EIne Hormonanalyse in der vorigen Woche ergab folgende Werte

gesamtes Testosteron 0,23 NG/ml
Östradiol unter 5pg/ml
ECLEA 28 mlU/ml
FSH 79,6 mlU/ml
LH-ECLEA 28,9 mlU/ml

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community .

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unseren Experten

Stellen Sie selbst eine Frage

... an unsere Nutzer

Forum

Sie möchten sich mit anderen zum Thema Wechseljahre austauschen? Hier geht's zum Forum.

zum Forum

Zum Seitenanfang