Progesteron vaginal

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

25.02.2018 | 10:02 Uhr

Schönen guten Morgen sehr geehrter Herr Bohnet,

 

wieder einmal habe ich ein kleineres Problem.

Ich nehme 1,5 Hübe Gynokadingel, 10 mg DHEA und 200 mg Progesteron, bislang aufgeteilt in 2 Kapseln am Abend, eine vaginal und eine oral.
Nun habe ich das Gefühl die orale Einnahme überhaupt nicht mehr zu vertragen. Leichte Probelme hatte ich von Beginn an, aber das hat sich nun zugespitzt. Nach jeder Mahlzeit habe ich Blähungen und Magenkrämpfe.
Ich möchte die 200 mg gerne komplett vaginal anwenden und erhoffe mir dadurch eine Besserung meiner Beschwerden. Würden Sie das auch befürworten lieber Herr Dr. Bohnet?
Für Ihre Antwort im Voraus meinen herzlichen Dank.
Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen Sonntag.
Ganz liebe Grüße von

Julie

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
26.02.2018, 13:47 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Da sehe ich kein Problem, aber dann am besten 1 Kaps. mit 200 mg!

Beitrag melden
26.02.2018, 16:32 Uhr
Kommentar

Vielen Dank Herr Dr. Bohnet,

habe es gestern Mal ausprobiert und heute schon keine Magen-Darm-Beschwerden mehr.
Ich mache jetzt halt noch die Packungen mit den 100 mg leer und nehme notgedrungen 2 Kapseln. Ich denke ich kann diese ja auch ausdrücken und nur den Inhalt einbringen.
Ganz liebe Grüße 

von Julie

Experte-Bohnet
Beitrag melden
27.02.2018, 11:33 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die Kaps. nicht eröffnen!

Beitrag melden
03.03.2018, 08:31 Uhr
Antwort

Danke lieber Herr Dr. Bohnet,

wieso darf man nicht durch den Inhalt einbringen.. Erfolgt die Aufnahme zu schnell? 
Ich habe bisher die Kapseln immer angestochen. 
Sollte ich dies dann auch lassen?
Es geht mir schon viel besser mit der vaginalen Anwendung. Bin nicht mehr so dramatisch müde unter Tag und Magen bessert sich langsam auch wieder.
Ihnen ein wunderschöesn WE 

Liebe Grüße von Julie

Experte-Bohnet
Beitrag melden
04.03.2018, 07:23 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ja, da flutet das Hormon stark an und gerade das macht müde!