Regelmäßige Periode mit 70 Jahren unter Hormonsubstitution

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

21.01.2018 | 15:58 Uhr

Hallo, ich verwende seit ca. 15 Jahren Estreva Gel (1-2 Hub transdermal) und ab dem 15. Tag eines jeden Monats Utrogest (1 Kapsel vaginal). Zwischendurch hatte ich mal über Monate keine Periode, dann wieder in Abständen hin und wieder mal, nun seit ca. einem Jahr regelmäßig zyklusgerecht wie in jungen Jahren. Vor  ca. 4 Jahren (nach längerer Blutungsphase), eine Kürettage ohne krankhaften Befund. Regelmäßige Vorsorge- und Kontrolluntersuchungen sind ebenfalls ohne kranhafte Befunde. Die Untersuchungen finden stets unter Verwendung von Hormon-Bestimmung, Ultraschall und Abstrich (Pap-Test) statt. Der Hormonstatus liegt natürlich äußerst niedrig, so dass der Gyn. mir sogar empfahl, mehr Estreva und Utrogest zu verwenden. Allerdings nehme ich nur so viel, um mein Befinden zu verbessern. Bei der letzten Vorsorge-Untersuchung erwähnte der Gynäkologe, dass nach neuesten Erkenntnissen eine Hormonsubstitution auch in meinem Alter verabreicht werden könne, wenn die Patientin sich dabei besser fühle. (Und ja, ich fühle mich viel besser). Nun werde ich bald eine Kur antreten und möchte nicht unbedingt meine Periode haben, da auch viele Wasseranwendungen stattfinden. Macht es Sinn, wenn ich Utrogest (Progesteron) einfach verschiebe oder ausfallen lasse? Würde sich die Periode dann verschieben oder gar ausbleiben? Ansonsten stört micht die regelmäßige Abblutung nicht, im Gegenteil, ich fühle mich eher danach frischer und befreit. Außerdem laufe ich nicht Gefahr, wieder einmal eine Kürettage über mich ergehen lassen zu müssen, denn die Uterus-Schleimhaut baut sich so natürlich ab. :-)denke ich %)  Würde die Blutung nicht nach ca. 5 Tagen aufhören, würde ich mir Sorgen machen. Für eine Anwort wäre ich dankbar....... Herzliche Grüße  Eilen

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

7
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
21.01.2018, 22:19 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die meisten Frauen wollen keine Periode mehr nach den WJ, schon gar nicht mit 70 und es ist auch nicht nötig!!!

Nach der letzten Anwendung machen sie mindestens 4 Tage Pause; dann dürfte die Blutung fast weg sein und beginnen ausschleißlich mit den Prog-Kaps. für 4 Tage dann zus. allenfalls einen Hub Gel vor dem Schlafengehen; keine Pause mehr! Dann müssten die Blutungen auch weg bleiben!

Gewicht, Vit D, Knochendichte?

Beitrag melden
21.01.2018, 22:35 Uhr
Kommentar

oh vielen Dank, Herr Prof. Bohnet,

mein Gewicht liegt bei 79 kg bei einer Größe von 162 cm, ok, das ist zuviel, ich weiß.... :-) Vitamin D  ist ein wenig niedrig (grenzwertig), ich nehme -leider  unregelmäßig Vit. D als Nahrungsergänzung zu mir, die Knochendichte liegt bei 100 %; keine Anzeichen für eine Osteoporose.

Eine Frage noch, kann ich Prog-Kaps vaginal und einen Hub Gel transdermal zus. abends nehmen? 

Vielen Dank!  LG Eilen 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
21.01.2018, 23:35 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Das hört sich ja ganz gut an! Am WE nur 2 x essen und keine Zwischenmahlzeiten.

Ja, das Prog können Sie vaginal anwenden!

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community .

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unseren Experten

Stellen Sie selbst eine Frage

... an unsere Nutzer

Forum

Sie möchten sich mit anderen zum Thema Wechseljahre austauschen? Hier geht's zum Forum.

zum Forum

Zum Seitenanfang