Utrogest und Schilddrüse,

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

10.01.2019 | 18:00 Uhr

Sehr geehrter Herr Professor Bohnet,

ich habe Haschimoto und nehme L Thyroxin 75. Seit dem ich wegen der Wchseljahre 1  HuB Estreva und 100 mn Utrogest nehme funktioniert meine Schilddrüse mehr. Kann sein dass Progesteron meine Schilddrüse aktiviert. Immer wenn ich progesteron am Abend einnehme mein Hals brenn, bekomme Kopfschmerzen, Puls steigtt und ich werde aktiv und kann nicht schlafen. 1 Hub Estreva morgens beruhigt meine Schilddrüse. Ich habe  3 Tage die LThyroxin weggelassen und die Sympthome sind weg. Ich habe heute früh wieder L Thyroxin genommen und habe wieder die gleiche Sympthome. Meine Gynokologin hat mir Duphaston statt Utrogest verordnet. Bitte um Information über Unterschied zwieschen Utrogest und Duphaston in derenZusqammenhang mit der Schilddrüse.

Danke im Vorraus.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

9
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
11.01.2019, 16:45 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Es  wird immer wieder behauptet, dass das Prog die SD beeinflussen würde, aber dafür gibt es keine wissenschaftliche Daten! Wenn das so wäre, müsste nach jedem Eisprung sich die SD-Funktion beeinflusst werden, da dann ja reichlich Prog gebildet wird.

Schicken Sie mal Ihre letzten Werte!

Alter, Gewicht?