Was hilft gegen Blutung unter der HET?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

11.07.2018 | 17:58 Uhr

Hallo,

ich bin 49 Jahre alt und habe sieben Jahre lang die Cerazette dauerhaft eingenommen, während dieser Zeit war ich blutungsfrei. Nun mache ich seit ca. 3 Monaten eine HET mit Famenita 100mg abends und 1 Hub Gynokadin Gel morgens. Meine Beschwerden, wie Hitzewallungen, Depressionen, Schlafstörungen, häufiger Harndrang usw. sind quasi weg, es geht mir seit langer Zeit richtig gut.

Allerdings habe ich seit zwei Wochen Blutungen, meine FÄ empfahl mir zusätzlich abends eine Cerazette über 10 Tage einzunehmen. Das mache ich jetzt seit sechs Tagen, aber die Blutung bleibt gleich stark. Kann ich zusätzlich morgens eine weitere Cerazette für die restlichen drei Tage einnehmen, oder was kann ich tun? Gehen die Blutungen irgendwann von alleine weg?

viele Grüße 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

7
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
12.07.2018, 01:26 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Sie sollten mindestens 1 Wo eine Einnahmepause machen. Dann könnten Sie wieder C nehmen und dazu einen Hub Gel vor dem Schlafengehen! Vermutlich bräuchten Sie alternativ 200 mg Progesteron!