Wechseljahre / EINNAHME VON Hormonen

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

07.12.2018 | 13:30 Uhr

Hallo, ich brauche dringend einen Rat.

Ich nehme seit Anfang des Jahres Famenita 100mg

Meine WECHSELJAHRSBESCHWERDEN wurden anfangs besser (schwitzen, Schlaflosigkeit etc)

Nach 3 Monaten kamen die W. BESCHWERDEN zurück und mein Gyn..verschrieb mir Famenita 200mg(1x 1am Abend) und Gynokadin 1x 1Hub ...

Irgendwann bekam ich Schwindel und Kopfschmerzen und fühle mich benommen d. h. Ich kann mich kaum konzentrieren ..

Habe jetzt eine Pause eingelegt aber der Zustand verbessert sich nicht  

Bin völlig erschöpft und fertig 

Was kann ich tun???? 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

7
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
08.12.2018, 10:01 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

An sich ist das eine klassische Therapieform, welche sich hunderttausendfach bewährt hat. Deshalb würde ich vorschlagen, nach dieser Pause erneut zu beginnen. Abends vor dem Schlafengehen einen Hub Gel und zum Abendbrot oder auch vor dem Schlafengehen (mit einem Milchprodukt) eine Prog-Kaps. mit 100 mg.

Alter, Gewicht?

Beitrag melden
08.12.2018, 11:44 Uhr
Kommentar

Hallo Herr Bohnet, 

Alter 51 / Gewicht 73

Wie lange kann ich die Pause einlegen?

Habe Bedenken das die Beschwerden sich verstärken. :-(

Experte-Bohnet
Beitrag melden
08.12.2018, 19:45 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

4 Tage reichen meist aus!