Brennen im Genitalbereich

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

16.08.2010 | 02:51 Uhr

Hallo, bin 54 und habe laut Frauenarzt Hormonmangel. Ständiges Brennen im Genitalbereich und häufiger Harndrang beeinträchtigen sehr. Eine Pilzinfektion ist nicht vorhanden und Blasenspiegelung war ohne Befund. Vertrage die OeKolp forte Ovula Estriol 0,5 mg überhaupt nicht. Das Brennen ist zum teil unerträglich. Wer weiss Rat? Bin über jeden Ratschlag dankbar.!!!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

8
Bisherige Antworten
Beitrag melden
18.08.2010, 12:40 Uhr
Antwort

Hallo Leila, veruche es mal mit Ovestin Creme, die brennt nicht. Deine Blasenbeschwerden kommen sicher von der Atrohie/Trockenheit und bessern sich mit der Creme. Und als ganz heissen Tip: Excipial Protect Parfümfrei 50 ml Creme. Ist eigentlich eine Schutzcreme für die Hände, aber sie wirkt im Vulva-Vaginalbereich Wunder!
Gruss Claire

Beitrag melden
14.04.2012, 16:20 Uhr
Kommentar

Hey, für was hast du dies angewandt ???

Beitrag melden
18.08.2010, 16:40 Uhr
Antwort

Hallo Claire, vielen Dank für die Tipps, werde mir dieses schnellstens besorgen und hoffe das es auch mir hilft.!

Beitrag melden
17.12.2011, 02:21 Uhr
Antwort

Hallo Leila, habe von Deinem Problem heute erst gelesen. ich bin 61 Jahre und ich habe dieses unerträgliche Brennen seit 5 Jahren. Laufe von Arzt zu Arzt und es kann mir keiner helfen. Jetzt mache ich akkupunktur und es geht von mal zu mmal besser. Ich glaube es ist eine Überbelastung des Körpers ich muß entspannen dann geht´s. Vielleicht versuchst Du es auch einmal beim Heilpraktiker!

Beitrag melden
14.04.2012, 13:14 Uhr
Antwort

Hallo ich bin 66 Jahre und hab das selbe Problem.
Mir wurde gesagt, daß bei starkem Hormonmangel nichts eingeführt werden darf.
Ich hab auch Oekolp eingeführtHab genau die gleichen Symptome
Ich gehe seit Nov. auch von Arzt zu Arzt. Kein Erfolg.
Ich hab jetzt mit Fußreflexzonenmassage 2 xbegonnen .
Mach Sitzbäder mit Tannolact bring etwas Erleichterung.Aber bitte keine Kamille Ist Pilz fördernd
Hoffe etwas von dir zu hören, Gruß Ingrid