DHEA wann einnehmen?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

26.07.2007 | 12:27 Uhr

Hallo,

meine Frage betrifft DHEA. Wann genau soll man es einnehmen? Leider wissen der Arzt und auch der Apotheker nicht Bescheid. Auf der Packung steht nichts und eine Packungsbeilage ist nicht vorhanden.

Für Antworten im voraus vielen Dank.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Beitrag melden
27.07.2007, 06:51 Uhr
Antwort

Hallo!

Sie können DHEA täglich morgens einnehmen. Sie sollten diesen Zeitpunkt aber dann beibehalten.

Ich möchte Ihnen noch einen Hinweis mitgeben:
Da DHEA im Körper in aktive Geschlechtshormone umgewandelt wird, ist denkbar, dass hormonabhängige Tumoren in ihrem Wachstum durch DHEA beeinflusst werden können.
Das heisst, DHEA kann tumorfördernd wirken.

Sie sollten deshalb in ständiger ärztlicher Kontrolle bleiben und DHEA nur über einen begrenzten Zeitraum anwenden.

Eine Frage hätte ich noch:
Aufgrund welcher Diagnose / Beschwerden wurde Ihnen DHEA verordnet??

Gruß und alles Gute
C

Beitrag melden
07.08.2007, 12:41 Uhr
Antwort

Vielen Dank für die Antwort. Ich nehme an, also vor acht Uhr einnehmen wie beim Kortison?

Ich selber bin Lupus-Patientin mit Endometriose und inzwischen wohl kortisonbedingter Nebennierenrindeninsuffizienz.

DHEA wurde mir vorgeschlagen wegen völliger Abgeschlagenheit morgens bis etwa 10 bis 11 Uhr, bis das Decortin wirkt. Leider geht auf diese Weise mit langen Ausschlafen viel schöne Zeit verloren.

Ich nehme außerdem Synarela und Liviella als Basistherapie für die Endometriose, was außerdem auch für den Lupus hilft. Seit ich diese Medikamente einnehme (knapp drei Jahre) habe ich keinerlei Beschwerden mehr mit Endometriose, kann mich besser konzentrieren und bin körperlich fitter. Nur leider bin ich morgens noch total ko. Die Immunsuppressiva für den Lupus musste ich im Lauf der Zeit wegen Nebenwirkungen absetzen.

Beitrag melden
12.08.2007, 06:27 Uhr
Antwort

Hallo!

Nehmen Sie DHEA nur wegen der Abgeschlagenheit?? Dann empfehle ich Ihnen allerdings sich ein anderes Medikament verordnen zu lassen, welches auch dieses Symptom behandelt, aber nicht so in den Organismus eingreift.

Nehmen Sie DHEA so ein, dass mind. 1 vor oder nach der Einnahme keine weiteren Medis eingenommen werden.

Beispiel:
0500 Uhr anderes Medikament
0600 Uhr DHEA
0730 Uhr anderes Medikament

Wenn Ihre Abgeschlagenheit morgens von den anderen Medikamenten herrührt, sollte Sie vielleicht einen anderen Einnahmerhythmus annehmen, um so dieses morgendliche Tief zu vermeiden.
Außerdem sollte Abgeschlagenheit hervorgerufen als Nebenwirkung anderer Medikamente nicht mit DHEA therapiert werden.

Sie sollten sich da noch einmal mit Ihren Ärzten unterhalten und eine andere Lösung finden.

Gruß
C

Beitrag melden
21.08.2007, 11:31 Uhr
Antwort

Hallo,

vielen Dank für Ihre differenzierte Antwort.

Die Abgeschlagenheit kommt wohl zumindest zum Teil vom Lupus. Da ich die Basistherapie (Immunsuppressiva...) wegen Nebenwirkungen absetzen musste, muss ich mich jetzt eben mit vermehrter Abgeschlagenheit herumschlagen. Unter der Basistherapie mit Azathioprin konnte ich oft gegen 8 oder 9 Uhr fit aufstehen.

DHEA wird manchmal bei Lupus eingesetzt als experimentelle Therapie, nicht nur wegen Abgeschlagenheit, sondern auch wegen der übrigen Lupussymptome wie Schmerzen usw. Da Lupus ja durch Östrogene gefördert werden soll.

Zum anderen kommt die Abgeschlagenheit vielleicht außerdem auch von der Nebenniereninsuffizienz und dem Einnahmerhythmus des Kortisons. D. h. es gibt ein nächtliches Tief mit mehr Beschwerden wie Gliederschmerzen, Schwäche, Müdigkeit usw., das nach der Kortisoneinnahme eben weggeht.

Sollte man das DHEA denn 1 Stunde vor oder nach dem Kortison einnehmen?

Vor kurzem habe ich gehört, dass demnächst ein retardierte Kortisonpräparat auf den Markt kommen soll, welches abends eingenommen, im Lauf der Nacht seine Wirkung entfaltet (Lodotra). Das würde ich sehr gerne ausprobieren.

Was für Medikamente gibt es denn sonst noch gegen Abgeschlagenheit bzw. welche würden Sie empfehlen?

Vielen herzlichen Dank