Gewichtszunahme

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

14.11.2017 | 08:00 Uhr

Hallo,

ich bin 56 Jahre und nehme seit 9 Jahren 2 Hub Estreva o,1%.

Vor 5 Jahren wurde mir die Gebärmutter entfernt. 

Vor einem Jahr fing es an, dass ich schleichend immer mehr zu nehme. Ich habe mich daraufhin untersuchen u. Blut entnehmen lassen. Ergebniss ich sei mitten in der Memopause und das sei normal. 

Ich habe mit meinem FA letzte Woche nochmal gesprochen und er sagte wieder es sei normal und ich soll Estreva weiterhin einnehmen sonst würde ich nichts benötigen.

Muss ich es wirklich so hinnehmen und vor Allem, kann das Gel an meiner Gewichtszunahme schuld sein und muss ich es denn überhaupt noch nehmen, wenn meine Eierstöcke gar nicht mehr tätig sind?

Danke. Grüsse Mani

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
25.11.2017, 07:09 Uhr
Antwort

Hallo, 

irgndwie bin ich wieder am Anfang. Jetzt habe ich einen anderen Frauenarzt gefunden. Blutabnahme, aber noch kein Ergebnis.

Estrevagel soll ich aufteilen, einen Hub morgens einen abends.

Mein Scheideneingang sei auf Grund eines Hormonmangels trocken, deshalb soll ich zusätzlich Linoladiol schmieren. Im Beipackzettel steht aber, dass man die nicht anwenden soll, wenn man bereits etwas in der Art verwendet und Estreva enthält ja genau das gleiche, nämlich Estradiol. 

was mach ich denn nun, ich denk davon hab ich doch schon genug in meinem Körper?

Beste Grüsse Manu

Beitrag melden
25.11.2017, 11:57 Uhr
Antwort

Halle, Manu 

bin grad im Zug deshalb nur kurz. Du hast recht.  Bei Scheidentrockenheit gibt man normalerweise Estriol. Das ist ein schwach wirksames Östrogen. 

Ich würde vorschlagen, erst einmal die neuen Werte abzuwarten und bis dahin alles so zu lassen. Melde dich dann gleich wieder. Magst du mir dann auch mal deine SDWerte mailen?

Bis bald 

LG Anna

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beitrag melden
25.11.2017, 13:31 Uhr
Antwort

danke, mach ich gute Fahrt. LG Manu

Beitrag melden
04.12.2017, 18:17 Uhr
Antwort

Hallo Anna,

 

hier nun meine Werte:

 

LH 30,90

FSH 63,30

E2 42,10

Progesteron 0,20

Testeron 20,00

DHEAS 167,00

Prolaktin 9,20

SHBG 74,60

TSH 0,87

 

Ich hoffe Du kannst mir dazu was sagen.

Beste Grüße

Manu

Beitrag melden
04.12.2017, 18:58 Uhr
Kommentar

Hallo, Manu,

könntest du noch die MassEinheiten dazuschreiben und wieviel du genommen hast?

LG Anna