Hormonpräperat La femme" - bewirkt sie Krebs?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

24.05.2012 | 12:39 Uhr

Ich sage einfach ja, ja, ja,
Ich habe immer die Antibabypille genommen. Meine letzte Frauenärztin war strickt dagegen ein Hormonpräperat zu nehmen. Sie meinte, da kann man Krebs bekommen. Dann habe ich die Frauenärztin gewechselt wegen Umzug.. Sie verschrieb mir gleich die La femme", obwohl ich Bedenken angemeldet habe....
Nun habe ich den Salat....bei mir wurde im Februar Brustkrebs diagnostiziert und zwar ein Tumor, der zu 80 auf Hormone anspringt....Nun mache ich Bestrahlung, chemo habe ich abgelehnt. Der Krebs wurde durch die Mammografie festgestellt.
Auf der Station, auf welcher ich lag, habe ich mich mit vielen Frauen unterhalten, die auch Brustkrebs hatte und alle hatten die "La femme" genommen. Also doch.....es gibt nur keiner zu und man kann es nicht beweißen... Finger weg von dieser Hormontablette.....

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Beitrag melden
24.05.2012, 19:38 Uhr
Antwort

Hallo Brigitte60
Deine Geschichte ist sehr intressant,was ich nicht verstehe ist wenn ein hormonpräparat solche Probleme macht und das warscheinlich nicht seit gestern warum nimmt man es dann ni cht vom Markt und warum gibt es bei unseren Aufsichtsbehörten kein Rundschreiben bezüglich La femme an alle Frauenärzte und Kliniken warum lässt man Frauen in den WEchseljahren so ins Messer laufen ich bin nur noch empört wenn sich diese Geschichte mit La femme bewahrheiten sollte. Wieso werden nicht Statistiken geführt oder weden siegeführt????

Beitrag melden
29.05.2012, 07:15 Uhr
Antwort

Hallo Brigitte,

das mit Deinem Krebs tut mir wirklich leid, meine Mutter hatte den gleichen krebs wie Du, ihr geht es heute wieder sehr sehr gut, sie ist seit 3 jahren krebsfrei. Allerdings hat sie auch eine Chemo gemacht.
Ob der krebs wirklich mit La femme zu tun hat, niemand weiß es. Meine Mutter hat auch Hormone genommen, allerdings 15 jahre lang, aber nicht La femme. Viele andere Frauen die Brustkrebs haben sind nicht mit Hormonen behandelt worden. Wenn man das alles so leicht beweisen könnte. Meine FA hat mir auch La Femme in die Hand gedrückt, geschenkt quasi. Ich habe es nicht genommen, ich habe mich vorher informiert und auch der Beipackzettel verhieß nichts Gutes. Wieso bekommen die einen Brustkrebs, die anderen nicht? Trotz zahlreicher Studien kann das niemand sagen. Ich wünsche Dir sehr viel Kraft und da es ein hormonpositiver Krebs ist bist Du auf einem sehr guten Weg diesen auch wieder loszuwerden.
Viele Grüße Mary

Beitrag melden
29.05.2012, 07:21 Uhr
Kommentar

Noch ein kleiner Nachtrag: auch die Antibabypille ist ein Hormonpräparat. Komischerweise nehmen dass die Frauen ab dem Teenageralter jahrzehntelang, ohne groß nachzudenken. Warum? Erst in den WJ kommen dann die Bedenken bzgl. Hormonpräparate, dann ist der Körper aber schon jahrelang mit Hormonen manipuliert worden. Vielleicht ist es das Alter, dass man erst ab Mitte 40 bzw. Anfang 50 darüber nachdenkt war man seinem Körper zumuten kann oder eben nicht. Das ist keinenfalls als Kritik an Dir anzusehen, sondern allgemein, es betrifft ja fast alle Frauen. Melde Dich ab und zu mal und schreibe uns wie es Dir geht. Eine persönliche Frage, die Du nicht beantworten mußt: Warum lehnst Du eine Chemotherapie ab?
Gruß Mary