Übelkeit durch Progesteron

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

13.08.2011 | 05:26 Uhr

Ich nehme seit ca. 2,5 Monaten 3 %ige Progesteronsalbe, die mir aufgrund der WJ-Beschwerden, auf meinen Wunsch hin, verordnet wurde. Ich bin 50 J. alt und litt unter starkem Schwindel, Kopfdruck, extremer Ängstlichkeit, Weinerlichkeit und Schwäche- bzw. Erschöpfungszustände. Außerdem nehme ich gegen die menstruelle Migräne hochdosiert Vit. B2 und Magnesium. Ich bemerke, dass mir nach Anwendung der Progesteronsalbe zunehmend übel wird, oft schon 30 Minuten nach Auftragen; nachts werde ich oft wach, weil ich kurz vor einem Brechreiz stehe, außerdem Durst und starke Mundtrockenheit. Die anderen genannten Symptome haben sich deutlich gebessert, weshalb ich auch nicht einfach mit der Salbe aufhören will. Hat Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Meine Idee ist nun die Salbe zu reduzieren (bisher habe ich ungefähr eine haselnussgroße Menge abends aufgetragen oder nur noch alle zwei Tage anzuwenden.
Wer hat Erfahrungen diesbezüglich?
Gruss
Reni

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
14.08.2011, 08:08 Uhr
Antwort

Hallo Reni,
bedingt durch die Progesteroncreme-Anwendung habe ich noch keine Übelkeit verspürt, ich nehme aber auch wesentlich weniger.

Ich würde an Deiner Stelle es mit weniger, vllt. reicht die Hälfte, pro Tag versuchen.

Ich hatte meinen Verbrauch mal ausgerechnet, mir genügen rd. 15mg Progesteron tgl. damit ich mich wieder besser fühle.

Ansonsten gibt es auch gegen die Übelkeit homöopathische Mittel oder auch Ingwer (als Tee aufgebrüht), der mir bei Bedarf hilft.

Viele Grüße
Doro

Beitrag melden
13.10.2011, 10:39 Uhr
Antwort

Hallo , Ich bin 51 Jahre alt und litt unter den gleichen Symptomen. Nach 2 Mon. Anwendung der Progesteronsalbe litt ich unter einen Blähbauch, Sodbrennen und leichter Übelkeit. Unter diesen Symtomen litt ich auch in der Zeit meiner Schwangerschaften, der Progesteronspiegel ist ca. 3mal so hoch ) also reduzierte ich die Dosierung und Besserung trat ein. Man muss ausprobieren da bei jedem Menschen die Hormonzusammensetzung anders ist. Probieren geht über studieren, grins* Viel Glück