Wechseljahre mit 38 ???

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

28.11.2011 | 12:04 Uhr

Ich bin 38 und bin langsam ratlos....seit fast 2 jahren nehme ich medikamente gegen angst und panikstörungen ein..dazu was gegen herzrasen also betablocker..dazu kommen immer wieder Schweißausbrüche...meine Periode kommt wann sie will...manchmal sogar bis zu 3 x im monat...letzte nacht hab ich dann so geschwitzt das ich heute morgen meine bettwäsche wechseln mußte weil alles klamm war und ich platschnass...blanker Schweiß auf der Haut...können das schon alles symptome sein ????

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
29.11.2011, 03:02 Uhr
Antwort

Hallo Nikki,
wenn ich deinen beitrag lese,erkenne ich mich fast selbst wieder.bei mir fing dass alles so vor ungefähr sechs jahren an.ich bin jetzt 44 jahre alt und hab eine ziemlich schlimme zeit hinter mir.ich war ständig erschöpft,hatte schwindel,oft das gefühl nicht richtig da zu sein,herzrythmusstörungen,muskelschmerzen und angst-panikattaken.es war schlimm.vor allem,wenn man weiß,dass was nicht stimmt.
bin von arzt zu heilpraktiker und zurück...(ich könnte ein buch darüber schreiben).ging ins krankenhaus,bekam irgendwann kaum mehr luft ect.kam in die psychosomatische klinik.nichs half auch nicht medikamente.wie auch??ich war in den wechseljahren,voll drin.das wurde im letzten jahr festgestellt.obwohl ich schon viele jahre alle zwei wochen heftigst meine regel bekam und alle symptome dann auch passten.erst als ich hitzewallungen hatte wurde dann ein hormonstatus gemacht.
.als wäre ich die erste frau die zu früh in die ww käme.einen tipp:laß dich nicht abwimmeln,besteh darauf,dass ein hormontest gemacht wird,und erkundige dich dann welches hormon fehlt,falls du dann eins nehmen magst.
alles gute dir

Beitrag melden
06.04.2012, 12:45 Uhr
Kommentar

BEi den Medis , die sie schluckt, ist es kein Wunder wenn die Hormone durcheinanderkommen. Speicheltest zeigt was fehlt

Beitrag melden
01.12.2011, 09:41 Uhr
Antwort

Hallo Nikki. Mit ziemlicher Sicherheit bist Du nicht im Wechselalter. Bei was für einem Aztzt bist Du denn, daß der Dir betablocker verschreibt ?? Warst Du schon einmal bei einem TCM Arzt ? (tradt. Chines. Medizin)
Außerdem das beste Mittel gegen Angst etc. ist Sport !! Bewegung, Ausdauersport hilft gegen fast Alles. Medikamente können nur die Auswirkungen behandeln, nicht die ursache. Viele liebe Grüße Sabine

Beitrag melden
10.12.2011, 10:02 Uhr
Antwort

hallo nikki, die anzeichen sind klar, ich bin genau in der selben situation gewesen und das mit 32. Lass dir bitte alle hormone checken und bestehe darauf falls du keine kinder hast. Bei mir war zu spät. viel glück

Beitrag melden
15.12.2011, 02:00 Uhr
Antwort

Mir ging es genauso, ich war bei Beginn der ersten Wechseljahrssymptome 34 Jahre alt, mein 2. Kind war gerade ein Jahr alt. Jetzt mit 42 bin ich fast durch und habe mich insbesondere wegen des starken Leistungsabfalls und Gelenkproblemen für eine moderne HET entschieden. Hätte ich schon früher machen sollen.
Es gibt jedenfalls die frühen Wechseljahre, in meiner Familie mütterlichseits bereits in der 4. Generation.
Alles Liebe

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community .

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unseren Experten

Stellen Sie selbst eine Frage

... an unsere Nutzer

Forum

Sie möchten sich mit anderen zum Thema Wechseljahre austauschen? Hier geht's zum Forum.

zum Forum

Zum Seitenanfang