Yamswurzel-Creme zur Kräftigung der Haarwurzel und mehr?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

21.03.2014 | 14:41 Uhr

„Tschühüß, meine lieben langen Haare!“ So leichtherzig kann ich mich leider nicht von den geschätzten viel zu vielen dahin schwimmenden Haare verabschieden. Volles, glänzendes, gesundes Haar – eine der vielen Sehnsüchte jeder Frau, in jedem Lebensalter und seitdem ich über 40 will ich ich einfach nicht akzeptieren, dass dies zur Vergangenheit gehören soll. Die silbrig-grauen Ansätze akzeptieren die allerwenigsten Damen als Zeichen der Zeit - ich auch nicht - und so wird mit jeder Farbpackung die Haarmenge und das Volumen spürbar weniger und immer mehr Haare bleiben im Abflusssieb hängen. 

Wäre das schön, wenn die Haarwurzeln in meiner Kopfhaut genauso fest verankert wären wie es noch mit Anfang 30 war oder während der Schwangerschaft. Solch volles Haar, ich fühlte mit damit herrlich weiblich. Soviel ist klar, Gesundheit kommt von innen. Also heißt es auf die Suche zu gehen und körperlichem Abbau und schwindenden weiblichen Östrogene entgegen zu wirken. Welche Mittel aus der Natur schaffen das? Gesunde und bewusste Lebensweise ist die Basis, aber was kann ich noch zusätzlich für meinen Hormonhaushalt tun - ohne Pillen mit Nebenwirkungen?

Yamswurzel für Hormonhaushalt

Meine Recherchen führten mich zu der wundersamen Yamswurzel. Es gibt einige Arten davon, die als Nutzpflanzen und auch als Heilpflanzen verwendet werden. Die Yamswurzel gilt als Quelle der Jugend und wird von einigen naturnahe lebenden Völker sehr geschätzt. Auf den hormonellen Haushalt wohltuend, soll speziell der Inhaltsstoff Diosgenin der Yams-Wurzel wirken. Das Diosgenin wirkt besonders auf die Nebennieren, in denen Dehydro-Epian-Drosteron (DHA) produziert wird. DHA ist das Vorläuferhormon des Östrogen und Testosteron. 

Wie komme ich an diesen natürlichen Wirkstoff der sich positiv auf meinen Hormonhaushalt auswirkt? Als Nahrungsmittel möchte ich die Yamswurzel nicht verzehren, da es mir zu umständlich in der Beschaffung und Zubereitung erscheint. Pillen mag ich auch nicht. Auf der Suche nach einer praktischen Möglichkeit wurde ich fündig. Die Körpercreme Wo-Men in Balance hat als einen der wesentlichen Bestandteile das Yamswurzel-Extrakt gemäß kbA-Qualitätskriterien.

Wow die Creme wirkt! Diese zart duftende und seidige Creme ist eine Komposition sorgsam ausgewählter Inhaltsstoffe auf pflanzlicher Basis. Täglich zweimal eine erbsengroße Menge Yamscreme auftragen und seitdem habe ich das erstaunlich gute Gefühl, die hormonell passende Lösung gefunden zu haben - die mir neben starken Haarwurzeln zudem noch weitere überraschende positive Veränderungen beschert hat.  

Wer hat ähnliche Erfahrungen mit der Wirkung dieser Yamswurzel-Creme gemacht?  

Die Yamscreme – übrigens auch für Männer empfehlenswert, daher heißt die wohl auch Wo-Men in Balance.


24.03.2014 10:48 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

27