utrogestan und Gel

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

24.07.2012 | 11:37 Uhr

Hallo, ich würde mal interessieren wie unterschiedlich die Anwendungen von Gel und Utrogest sind, um keine Blutungen mehr zu bekommen. Nehmen die meisten 1 Hub Gel und 2 Utrogestankapsel und habt ihr andere Anwendungsmöglichkeiten laut ärztliche Verordnung bekommen. Ich glaube wenn man zu 5 Ärzten geht, bekommt man 5 unterschiedliche Möglichkeiten diese HET anzuwenden. Währe sehr interessiert an euren Erfahrungen.
vielen Dank

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
27.07.2012, 13:59 Uhr
Antwort

Hallo, wer hat dir erzählt, dass man von 1 Hub Östrogengel, du meinst bestimmt Gynakodin, und 2 Utrogest keine Blutung mehr bekommt.?

Östrogen fördert Blutungen. Östrogen gilt als krebserzeugender Stoff. Wenn man unbedingt Östrogen braucht, sollte man Östriol nehmen. Das ist schwach und erzeugt keinen Krebs z.B. Ovestin

Obwohl ich täglich 150 mg Progesteroncreme verwende, setzt sich mein Zyklus durch. Ich habe Blutungen, aber nur 4 Tage lang und schwach. Warum willst du Blutungen bei dir ganz verhindern? Ist doch Reinigungsprozess

Die meisten Frauen brauchen kein Gynakodingel. Ist die stärkste Form von Östrogen und sollte nie ohne progesteron gegeben werden Verhältnis 1 zu 100. Das wissen manche Frauenärzte nicht.
Meine nachbarin ist schlank, hat aber dicke Arme und Beine. Sie ist 70 jahre alt und nimmt nur Gel wegen Hitzewallungen. ob es dadurch besser ist , kann sie mir nicht sagen. ich vermute, dass die dicken Arme und Beine Wassereinlagerungen sind - sowas kommt vom Östrogen. Ihre Gyn hat von Hormontherapie keine ahnung. LG

Beitrag melden
30.07.2012, 08:47 Uhr
Kommentar

Ich hatte vor Anwendung von estrogel 4 Monate keine Blutungen mehr. Nehme einen halben Hub und Utrogestan aber leider empfiehlt jeder etwas anderes. Mir selbst geht es wieder super gut, meine Beschwerden wie Schlaflostigkeit, Herzrasen Hitzewallungen sind vorrüber und auf die "Reinigung" kann ich gerne verzichten. Muss mich wohl entscheiden (HET Beschwerden oder wieder Blutungen und Bauchschmerzen). bin 55 Jahre.
Aber danke für deine Antwort.

Beitrag melden
30.07.2012, 19:21 Uhr
Antwort

Hallo Candida,
ich nehme seit über 3 Jahren folgende Kombi: 1/2 HUB GynokadinGel plus 20mg Progesteroncreme transdermal oder 1/2 Inhalt einer Utrogestkapsel vaginal (also 1 Kapsel auf 2 Tage verteilt) und bin damit blutungsfrei und seit bald 5 Jahren bereits in der Postmeno.

Die Konstellation habe ich für mich selber herausgefunden mit dem Einverständnis meines Gynäkologen, denn der steckt ja nicht in meiner Haut und weiß nicht, wie ich mich fühle ;-)

Nach ein paar Zyklen wäre es vllt. gut, wenn Deine Schleimhaut per US mal kontrolliert würde um auszuschließen, dass sich nicht zuviel aufgebaut hat (ohne abzubluten).

LG Doro

Beitrag melden
31.07.2012, 10:07 Uhr
Kommentar

Hallo Doro,
danke für deine Antwort. Habe mit meinen Arzt zusammen schon einiges ausprobiert. Das letzte war ein Hub Etrogel und eine K Utrogestan (in österreich). Habe mir für mich auch schon überlegt 1/2 Hub und eine K. Schleimhaut wurde vor 3 Wochen kontrolliert. Passt habe jedes Monat normale Regelblutung. Werde mich wohl damit abfinden müssen. Weil sonst geht es mir sehr gut mit dieser HET.

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community .

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unseren Experten

Stellen Sie selbst eine Frage

... an unsere Nutzer

Forum

Sie möchten sich mit anderen zum Thema Wechseljahre austauschen? Hier geht's zum Forum.

zum Forum

Zum Seitenanfang