wochenlange Kopfschmerzen- Wechseljahre?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

22.02.2010 | 08:39 Uhr

Hallo, bin fertig mit der Welt. Habe seit Wochen unsagbare Kopfschmerzen, bin gereizt. Regel ist vor 4 Wochen wieder aufgetreten nach einem halben Jahr Pause. Bin 48 und mir geht es seit dieser Zeit grottenschlecht. War beim Neurologen, Orthopäden,
Hausarzt, gehe zur Krankengymnastik, bis jetzt keine Besserung.
Kann man bei Beginn der Wechseljahre solche überstarken Kopfschmerzen mit teilweise Übelkeit und Herzrasen bekommen?Hat jemand von Euch auch solche Symtome. Bitte meldet Euch, wenn Ihr wisst, was man dagegen tun kann. Danke Moni

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

15
Bisherige Antworten
Beitrag melden
07.03.2010, 09:18 Uhr
Antwort

Hallo Monika,
ich kann sehr gut nachvollziehen, was Du durchmachst. Mir ging oder geht es genauso, jeden Tag, über Wochen, Migräne, ... Notarzt, Spritzen, von einem Arzt zum nächsten. Alle sagen, Ihre Werte sind in Ordnung, sie sind gesund. Ich dachte schon an Suizid. Habe jetzt wieder eine Hormontherapie angefangen, meine letzte Hoffnung. Nehme das Präperat seit 12 Tagen, die Kopfschmerzen sind etwas besser gewoden. Hoffentlich bleibt es so.

Beitrag melden
07.03.2010, 10:26 Uhr
Antwort

Hallo Du, vielen Dank für Deine Nachricht. Will diese Woche auch zu meiner Frauenärztin und eine Hormonkurve machen lassen ob ich auch ein Hormongel und Progestoron brauche. Es tut so gut zu hören, daß andere auch solche starken Symtome haben. War auch bei sämtlichen Ärzten, Notarzt ins Krankenhaus. Haben alle nichts gefunden. Vielen lieben Dank für Deine Nachricht und gute Besserung für Dich. M.Zwiener

Beitrag melden
10.09.2010, 12:37 Uhr
Antwort

Hallo Monika,

ich habe das gleiche Problem. Ich bin gereizt, habe seid etwa 4 Wochen tierische Kopfschmerzen und bin antriebslos, genervt, bin -nah am Wasser gebaut und habe Schwierigkeiten meinen Tag zu organisieren. Zur Zeit darf ich genau wie du erst einmal alle Fachärzte aufsuchen, um wirklich abzuklären, ob es die Wechseljahre sind. Mein Gynäkologe hat mir zur Linderung meines angegriffenen Nervenkostüms und der Hitzewallungen remifemin plus gegeben.
Kombipräparat aus Johanniskraut und Cimicifugawurzelstock.
Die Wirkung tritt erst nach ca. 10 Tagen ein, so dass ich dir leider noch kein Ergebnis mitteilen kann. Aber ich kann dir jetzt schon sagen, dass wenn dieses Präparat nicht hilft, ich sicher eine Hormonbehandlung anvisiere.
Das ist doch kein Leben.
Gruß Katja

Beitrag melden
23.09.2010, 01:44 Uhr
Antwort

Hallo Katja, kann Dir erst jetzt antworten wegen Urlaub.Bei mir sind viele Symtome verschwunden wie Herzrasen, Kopfschmerzen noch ein wenig,
Antrieb wieder da. Habe vor einigen Wochen mit Progestoroncreme 3%
begonnen, eine erbsengroße Portion am Tag, egal wann. Meine FÄ hat mir die Creme verschrieben. Wenn dies nicht ausreicht, soll ich noch mit Remifemin beginnen. Finde ihre Vorschläge super, da ja sonst viele FÄ gleich immer das volle Programm Hormone verschreiben. Mir geht es zur Zeit ganz gut und ich hoffe, Dir auch bald wieder. Liebe Grüße - Mona