Sie sind hier: Hormontherapie-Wechseljahre » Symptome der Wechseljahre » Scheidentrockenheit » Das hilft bei Scheidentrockenheit: 13 Tipps

Viele Frauen leiden in den Wechseljahren unter Scheidentrockenheit. Durch den sinkenden Östrogenspiegel bildet sich die Scheidenhaut zurück, sie wird dünner und anfälliger für Verletzungen. Nicht nur beim Sex, sondern auch bei alltäglichen Bewegungen führt das zu Jucken, Brennen, Schmerzen und Mikroverletzungen. Folgende Tipps helfen gegen Scheidentrockenheit in den Wechseljahren.


Fragen passend zum Thema
  • Expertenrat Hormontherapie
    Hormonsubstitution erforderlich? heute, 11:17 Uhr

    Hallo! September 2017:  fT3: 3,3 pg/ml ( 2-4,4) fT4: 13,8 ng/l ( 9,3-17) TSH: 0,9 TPO: 190...  mehr...

  • Expertenrat Hormontherapie
    SHBG heute, 10:40 Uhr

    Sehr geehrter Prof.Bohnet,was sagt der SHBG Wert aus?Meiner liegt bei 70..(18-114) Mein...  mehr...

  • Expertenrat Hormontherapie
    Hoher Ö-Wert nur durch Gel-Anwendung gestern, 08:31 Uhr

    Sehr geehrter Herr Prof. Bohnet, ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen: Aufgrund von...  mehr...