Das hilft bei Scheidentrockenheit: 13 Tipps

Viele Frauen leiden in den Wechseljahren unter Scheidentrockenheit. Durch den sinkenden Östrogenspiegel bildet sich die Scheidenhaut zurück, sie wird dünner und anfälliger für Verletzungen. Nicht nur beim Sex, sondern auch bei alltäglichen Bewegungen führt das zu Jucken, Brennen, Schmerzen und Mikroverletzungen. Folgende Tipps helfen gegen Scheidentrockenheit in den Wechseljahren.


Autor:
Letzte Aktualisierung: 06. Mai 2015

Aktuelles zum Thema Wechseljahre

Hitzewallungen effektiv behandeln
Symptome der Wechseljahre

Welche Faktoren Hitzewallungen begünstigen, warum es überhaupt zu Schweißausbrüchen kommt und mit welchen Maßnahmen Sie die Beschwerden lindern mehr...

Fragen passend zum Thema
  • Expertenrat Hormontherapie
    Hormonhaushalt/ Progesteronmangel?
    heute, 14:15 Uhr

    Hallo Herr Bohnet,  sehr lange lese ich hier schon mit ... und nun möchte ich doch auch...  mehr...

  • Expertenrat Hormontherapie
    Gynokadin
    heute, 12:19 Uhr

    Guten Tag, ich bin 52 J alt Erste Hitzewallungen 2013.  regelmässige Periode bis 2015;...  mehr...

  • Expertenrat Hormontherapie
    Utrogest und neuerdings Gynokadin
    heute, 11:54 Uhr

    Hallo, ich bin 58 Jahre alt,  3 erwachsene Kinder und bin seit ca 5 Jahren in den...  mehr...

Gratis Broschüren
Expertenrat Hormontherapie

Im Expertenrat zu Hormontherapie in den Wechseljahren können Sie all Ihre persönlichen Fragen unserem Spezialisten stellen.

zum Expertenrat
Forum

Sie möchten sich mit anderen zum Thema Wechseljahre austauschen? Hier geht's zum Forum.

zum Forum
Arztsuche

Diese Ärzte sind speziell fortgebildet im Bereich Vorbeugung und fokussiert auf die Früherkennung von Risiken und Erkrankungen.

Suchen