Blutungen unter Gynokadin/Famenita

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

03.12.2018 | 20:46 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Bonnet,

ich bin 42 Jahre alt, wiege 71 kg und nehme seit gut drei Jahren Hormone (Salbe, dann Femoston, später Gel und Kapsel), ein Status wurde gemacht.
Seit Anfang Januar 2018 nehme ich abends 200mg Famenita und 2 Hub Gynokadin mit einer Pause von sieben Tagen.
Ich bin mit der Therapie grundsätzlich sehr zufrieden, die Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gelenkschmerzen usw. sind verschwunden.
Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich Hashimoto Thyreoiditis bzw. eine Schilddrüsenunterfunktion habe (75mg Euthyrox).

Seit Juni 2018 habe ich keine Blutungen mehr, Anfang Oktober musste ich Antibiotika einnehmen und hatte danach eine geringe Blutung,
danach noch ein-, zweimal Schmierblutungen.

Vorgestern nun plötzlich beim Toilettengang Blutungen mit viel Gewebe, die bis heute anhalten.

Ich bin sehr erschrocken, meine Frauenärztin ist derzeit im Urlaub.
Können Sie mir bitte einen Rat geben, wie ich mich verhalten soll?
Irgendetwas absetzen? Oder einfach normal weiter nehmen?

Über einen Rat würde ich mich sehr freuen.

Mit besten Grüßen

MoneyPennys

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
04.12.2018, 07:02 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ich würde alles für mindestens 4 Tage, besser evtl. 7 Tage absetzen, bis die Blutung ausklingt. Dann würde ich mit einem Hub Gel (2 halte ich für rel. viel!) wieder anfangen und auch mit dem Prog; allerdings sollten Sie es parallel ohne Pause anwenden.

Ist denn belegt, dass Sie vorzeitig in die WJ gekommen sind? Schicken Sie doch mal Iher Werte, auch über SD!

Vit D, Knochendichte? 

Beitrag melden
05.12.2018, 22:56 Uhr
Kommentar

vielen Dank für Ihre Antwort
Zu Beginn der Hormonbehandlung wurde mit weniger Gel bzw. auch durchgehende
Einnahme begonnen, es zeigte sich aber leider nur eine sehr geringe bis keine Verbesserung.
Ich habe meine Werte in meinem Profil unter der Krankenhistorie eingefügt.
Vitamin D und auch Knochendichte wurden nicht gemessen.
Laut Aussage meiner Frauenärztin bin ich vorzeitig in die WJ gekommen.
Sind Sie anderer Meinung?
Viele Grüße
MoneyPennys

Experte-Bohnet
Beitrag melden
06.12.2018, 07:44 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Nach der Definition sind vorzeitige WJ vor 40, frühzeitige zwi 40 und 45. Aber letztlich hilft das nicht! Vit D und Knochendichte müssen dringend kontrolliert werden! Lassen Sie sich ggf. ne Überweisung geben!