Dosishöhe bei Kombination von Progestogel und famenita

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

30.12.2018 | 12:26 Uhr

Guten Tag,

ich bin 44 und vor den Wechseljahren laut Blutwerten/Diagnose meiner Ärztin.

Das Thema Östrogendominanz haben wir gut eingestellt mit insgesamt 300mg famenita am Abend (zyklisch Tag 12-26). Manchmal spannt meine Brust dennoch sehr stark (vor allem an Tag 10-16).

Daher meine Frage: Kann ich trotz des famenita 300 am Abend zusätzlich progestogel auf den Busen auftragen. Wenn ja, WIEVIEL?

Vielen Dank für eine Rückmeldung,

Ana

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

8
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
31.12.2018, 08:47 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ja, das können Sie, da das Prog kaum durch die Haut geht und somit praktisch nur lokal wirkt. Nach Anweisung!

Beitrag melden
31.12.2018, 09:30 Uhr
Kommentar

Einen schönen guten Morgen :-) Schön, von Ihnen zu lesen.

Ich kann mich also ganz sicher nicht ueberdosieren, wenn ich das progestogel laut Packungsbeilage zusätzlich zu 300 mg Famenita oral creme? Gaaaaanz sicher? Ich finde 300 mg sowieso schon viel. Angefangen hatte ich mit 100.... gibt es da eigentlich eine Höchstmenge??

Mit dem neuen Thread sorry, ich wusste nicht, wie man das macht. Gelassenheit waere super. Kann ich gut gebrauchen. Man fühlt sich manchmal wie ein ungelenkter Flugkoerper ;-) gut, dass man den Hormonen die Schuld geben kann.

lg, Ana

Experte-Bohnet
Beitrag melden
01.01.2019, 08:57 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die Fachgesellschaft empfiehlt bis 300 mg Prog. Das sollte dann auch reichen! Vor allem, Sie fühlen sich wohl! 

Wünsche ein stabiles Hormonjahr!

Gewicht, Vit D?

Beitrag melden
01.01.2019, 11:40 Uhr
Kommentar

Danke:-)

Ihnen ein gesundes neues Jahr!

Knochendichte ist in Ordnung, aber Vitamin D ist ein ständiges Thema. Sobald ich aufhöre, etwas zu nehmen, geht mein Wert drastisch runter (unter 10)...also dauerhafte Einnahme ab diesem Jahr. 

Mit dem famenita 300 fühle ich mich sehr wohl und schlafe gut. Sie schrieben, dass das progestogel nur lokal wirkt. Also kann ich es zusätzlich nehmen.

Ich habe nun gestern trotz Einnahme von Famenita verfrüht eine Blutung bekommen. Eigentlich waere die Regel erst in einer Woche dran. Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll. Famenita weiter nehmen oder jetzt absetzen wegen der Blutung oder Famenita einfach durchnehmen in einer kleinen Dosis, bis ich einen Termin beim Arzt bekomme? ...völliges durcheinander :-( das Brustspannen geht auch gar nicht mehr weg. Normal hab ich das nur ein paar Tage. Aber momentan ist nix mehr normal.

lieben gruss, Ana

 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
02.01.2019, 06:49 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Wenn jetzt eine verfrühte Blutung eingetreten ist, so wird indirekt mein Verdacht bez. einer vorausgegangenen Follikelpersistenz bestätigt. Deshalb alles 4 (-7) Tage absetzen; das Brustgel bei Bedarf weiter.

Offensichtlich bilden Sie zu wenig Vit D über die Haut, was von Okt. bis März ohnehin in D kaum möglich ist. Ich empfehle tgl. 2000 E zu einer Mahlzeit ein zu nehmen; die Erfahrung zeigt, dass dann ein sog. Knochen relevanter Wert von 20 ng / ml im Blut aufgebaut wird (s. u.a. medivital.eu)

Gewicht?

Beitrag melden
02.01.2019, 12:47 Uhr
Kommentar

Hallo und vielen lieben Dank fuer ihre Hilfe!

Ich wiege 62 kg und bin1,65 m groß.

Hab gestern Abend das Famenita gelassen, weil die Blutung stärker wurde. Dann ist das die richtige Entscheidung gewesen. Die Blutung ist irgendwie nicht normal. Bitte entschuldigen Sie die Details, aber es ist verklumpt und dunkel, kommt schwallartig. Hatte vor der Blutung schon den Eindruck, dass viel Schleimhaut abgestoßen wurde. Das ist nicht das erste Mal. Mein Arzt sagte mir auch schon mehrmals, dass ich Follikelpersistenzen hätte. Deswegen (?) und um meinen verkürzten Zyklus in den Griff zu bekommen, sollte ich das Famenita zyklisch nehmen. Hat ja auch erstmal geklappt. Aber wenn das nun trotz Famenita so weitergeht, dann ist die Frage, was ist die naechste Escalationstufe? Durchgängige Einnahme von Famenita, da zuviel Schleimhaut? Meine Tante ist an Gebaermutterkrebs gestorben...sie wollte keine Hormone nehmen...

Experte-Bohnet
Beitrag melden
03.01.2019, 08:04 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

In Ihrer Altersgruppe sollte die Hormonanwendung nicht mehr zyklisch erfolgen; wenn Sie 200 mg Prog anwenden, kann die Entst. einer Follikelpersistenz verhindert werden.

Die Anwendung von körpereigenen Hormonen hat die geringste NW!

Beitrag melden
03.01.2019, 11:54 Uhr
Kommentar

In Ordnung. Genau das werde ich jetzt machen. Famenita 200 jeden Abend (und progestogel bei Bedarf).

Interessanterweise hat ein Freund von mir (Endokrinologe, leider in München), mir das schon vor Monaten geraten, dass ich es durchgehend nehmen soll, aber da war ich noch nicht soweit.

Sie haben mir wirklich sehr geholfen. Von ganzem Herzen: Danke!

Lieben Gruss, Ana