HET Medikament

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

11.02.2018 | 21:52 Uhr

Sehr geehrter Herr Doktor, 

ich bin derzeit in Amerika und mein FSH Wert ist sein Monaten ueber 100 /Estrogenwert im Dez bei 10 l (und nach einer wiederholten Messung bei 5!). Seit Ende Dez wache ich ploetzlich  mehrmals pro Nacht wegen starker Hitzewallungen auf, und habe folgendes Medikament verschrieben bekommen:

norenthindrone acetate /ethinyl estradiol  1mg/0,005mg (FEMHRT)

Einige Fragen:

1- welches Medikament ist  in Deutschland identisch, so dass ich das bei meinem Frauenarzt wenn ich wieder da bin bestellen kann? Gibt es diesen Kombiwirkstoff in Deutschland? 

2- Koennte der Estrogenwert bei mir wieder auf ueber 50 -100 steigen, mit dieser Menge estradiol in diesen Tabletten? (ist ja nicht gerade viel, im Vergleich zur Pille, die man auch bei Hitzewallungen verschrieben bekommt)

3- Werden Beschwerden wie zB trockene Scheide durch ein solches Medikament voellig verschwinden? Anders ausgedrueckt, wird man wieder so wie vor den Wechseljahren, was die Schleimhaeute anbelangt?

4- Und schliesslich wuerde ich gerne hinzufuegen, dass ich gegen Pflaster und cremes bin, da ich nicht moechte, dass meine Partner oder andere Leute das unbedingt herausfinden, muss ja nicht gleich jeder wissen. Ich bin noch keine 50 und eigentlich viel zu jung. :-( meine Mutter war 51

Vielen Dank im voraus fuer Ihre Antworten,

Liebe Gruesse

Joanne B.

 

 

 

 


12.02.2018 09:28 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
12.02.2018, 01:28 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Mit 50 ist völlig normal, dass die Eierstöcke sich erschöpft sind. Aber in USA gibt es auch Estrogel, welches ich dem "künstlichen " Östrogen vorziehen würde! Fragen Sie nochmals nach. - Dann würden Sie einen Hub vor dem Schlafengehen auftragen; allerdings brauchen Sie auch Progesteron (als Kapsel)!

Beitrag melden
12.02.2018, 05:08 Uhr
Antwort

sehr geehrter Herr Dr

vielen Dank

aber ich glaube nicht, dass Sie meine Fragen gelesen haben

auch bin ich NICHT 50

 

hier noch mal meine Fragen:

Sehr geehrter Herr Doktor, 

ich bin derzeit in Amerika und mein FSH Wert ist sein Monaten ueber 100 /Estrogenwert im Dez bei 10 l (und nach einer wiederholten Messung bei 5!). Seit Ende Dez wache ich ploetzlich  mehrmals pro Nacht wegen starker Hitzewallungen auf, und habe folgendes Medikament verschrieben bekommen:

norenthindrone acetate /ethinyl estradiol  1mg/0,005mg (FEMHRT)

Einige Fragen:

1- welches Medikament ist  in Deutschland identisch, so dass ich das bei meinem Frauenarzt wenn ich wieder da bin bestellen kann? Gibt es diesen Kombiwirkstoff in Deutschland? 

2- Koennte der Estrogenwert bei mir wieder auf ueber 50 -100 steigen, mit dieser Menge estradiol in diesen Tabletten? (ist ja nicht gerade viel, im Vergleich zur Pille, die man auch bei Hitzewallungen verschrieben bekommt)

3- Werden Beschwerden wie zB trockene Scheide durch ein solches Medikament voellig verschwinden? Anders ausgedrueckt, wird man wieder so wie vor den Wechseljahren, was die Schleimhaeute anbelangt?

4- Und schliesslich wuerde ich gerne hinzufuegen, dass ich gegen Pflaster und cremes bin, da ich nicht moechte, dass meine Partner oder andere Leute das unbedingt herausfinden, muss ja nicht gleich jeder wissen. Ich bin noch keine 50 und eigentlich viel zu jung. :-( meine Mutter war 51

Experte-Bohnet
Beitrag melden
13.02.2018, 04:04 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ich habe Ihre Anfrage durchaus gelesen! Aber warum ich auf 50 komme, kann ich jetzt nicht sagen. Auf jeden Fall sind Ihre Eierst. aufgrund der überm. Hormonwerte als nicht mehr funktionsfähig ein zu stufen.

Soweit ich das nach voll ziehen kann, gibt es diese Zusammens. nicht Dtld. im Handel; es scheint ein "Zwischending" zwischen Pille und WJ-Präp zu sein.

Unter Einnahme eines solchen Präps. Hormone zu messen, bringt nichts! Sie müssten abwarten, ob die Trockenheit der Scheid verschwindet oder nicht. Häufig müssen aber Ö-Scheidenz. zumindest vorübergehen angewendet werden.

Die Anwendung von Gel ist völlig unproblematisch. Aber das ist Ihre Entscheidung, welche Behandlung Sie annehmen wollen!