Sequidot

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

17.07.2012 | 13:04 Uhr

Hallo kennt jemand von euch Sequidot Pflaster
da stehen ja irre Nebenwirkungen drin.
Bei mir ist das Estragest zhu nieder Dossiert und ich bekomme auch dauernd Blutungen davon .
Nun soll ich dieses Sequidot nehmen trau mich aber nicht , vielleicht kann mir ja jemand seine Erfahrungen mit teilen.
lg eufel
achja vielleicht meldet sich auch jemand aus Bremen :-) wäre echt gut

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
17.07.2012, 17:18 Uhr
Antwort

hallo, das nützt dir nichts, wenn dir jemand seine Erfahrungen mitteilt. Sequidot bedeutet Östrogen und dies ist ein krebserzeugender Stoff. Lies die Nebenwirkungen durch - keiner kann dir vorhersagen, ob es dich treffen wird.
Woher willst du wissen, dass du zu wenig Östrogen hast? Davon bekommt man keine Blutungen. Blutungen bekommt man, wenn man zuviel Östrogen hat. LG

Beitrag melden
18.07.2012, 18:03 Uhr
Antwort

ich habe ja bisher das estragest aber dadurch bekomme ich dauernd blutungen
und soll daher sequidot nehmen da auch das estragest nicht mehr so gut hilft wie zu anfang
und ob krebserregend oder nicht ist eh dahin gestellt meine schwester hat nie hormone genommen und ist an krebs erkrankt also angst vor krebs durch hormone habe ich keine.mir geht es um die allgemeine verträglichkeit
mit sequidot bringt man eohl einen rythmus rein und hat nicht wie ich es nun habe fast dauerblutung
gruß eufel

Beitrag melden
19.07.2012, 19:32 Uhr
Antwort

Hallo, ich hatte auch Dauerblutungen. Deine Frauenärztin sieht doch im Ultraschall wie stark deine Gebärmutterschleimhaut aufgebaut ist. Merk dir: Zuviel Östrogen bedeutet, dass die Schleimhaut zu stark aufgebaut wird und das gibt dann die Blutungen.
Meine Gyn wollte mir ein Kombipräparat verschreiben - also Östrogene und Gestagene. Ich sagte, ich will Progesteron. Sie sagte, gut, dann wird die Sache nicht noch weiter angeheizt.

Glaub mir das doch, wenn sich deine Gebärmutterschleimhaut zu stark aufbaut, dann ist Sequidot nichts für dich, weil es zusätzliche Östrogene bedeutet.Und das heizt die Sache noch weiter an, wie meine Gyn sagte. Aber verschrieben hätte sie es mir doch, wenn ich mich nicht gewehrt hätte.
Am allerbesten wäre es, wenn man bei dir einen Speicheltest machen würde. Bei Dauerblutungen darf man weder Estragest noch Sequidot geben - gar kein Östrogen. Für mich wäre das, das reinste Gift. Seit ich Progesteron nehme, habe ich keine Dauerblutungen mehr. LG

Beitrag melden
20.07.2012, 13:08 Uhr
Kommentar

du verstehst mich nicht oder ,ich habe duch das estragest dauerblutung ,deswegen soll ich das sequidot nehmen damit ich nur noch einmal im monat bekomme meeine gebärmutterschleimhaut ist nicht zu stark aufgebaut nein.
diese pflaster ist für mich zu nieder dosiert ein
deswegen nun das sequidot.
mein frauenarzt meinte mit dem pflaster kann man das so regeln das ich nr noch einmal im monat blutungen bekomme
ich hatte 2 jahre gar keine mehr und durch das estragest kamen die wieder und eben so gut wie immer und ohne hormone geht es gar nicht da ich richtig starke wechseljahres beschwerden habe.
lg

Beitrag melden
27.07.2012, 14:06 Uhr
Kommentar

Hallo, an deiner Stelle würde ich keine künstlichen hormone nehmen. ich würde mir einen Arzt suchen, der sich mit natürlicher hormontherapie auskennt. LG

Beitrag melden
27.07.2012, 14:44 Uhr
Kommentar

Hallo chamba
Ohne Dich beleidigen zu wollen aber Du kommst Dir sehr schlau vor oder.
Stell Dir vor ich habe 1,5 Jahre versucht Homöopatisch damit klar zu kommen , aber wenn Du nicht mehr raus kannst weil Dir so schlecht geht nimmst Du gerne hormone.
Seit ich das Estragest nehme kann ich wieder ein fast normales Leben führen aber eben mit den Dauerblutungen .Ich wollte das mir jemand seine Erfahrung mitteilt und nicht das mir einer schlaue reden schwinkt..Ich habe einen sehr guten Frauenarzt .-

Beitrag melden
29.07.2012, 14:26 Uhr
Kommentar

Hallo anstatt dich zu bedanken, wirst du unverschämt. Du bist es nicht wert, dass man dir antwortet.

Beitrag melden
29.07.2012, 17:43 Uhr
Antwort

„Ohne Dich beleidigen zu wollen aber Du kommst Dir sehr schlau vor oder.“

Ich habe Universitätsabschluss und du?

„Stell Dir vor ich habe 1,5 Jahre versucht Homöopatisch damit klar zu kommen , aber wenn Du nicht mehr raus kannst weil Dir so schlecht geht nimmst Du gerne hormone.“

Was soll dieser Satz? Homöopathisch kommt man damit nicht klar. Schön, dass du es wenigstens nach 1,5 Jahren mal gemerkt hast. Du brauchst auf jeden Fall Hormone. Aber warum künstliche? Die meisten Frauen – vor allem Akademikerinnen - lehnen das heutzutage ab.
Ich habe mal Sequidot auf google eingegeben. Wenn du schlau wärst, hättest du da schon jede Menge negative Erfahrungsberichte nachlesen können. „Seit ich das Estragest nehme kann ich wieder ein fast normales Leben führen aber eben mit den Dauerblutungen“ und so was bezeichnest du als normales Leben, da kann ein intelligenter Mensch nur mit dem Kopf schütteln.

Wenn dein Frauenarzt wirklich sehr gut ist, warum suchst du Hilfe im Forum? Also ehrlich, zu dem würde ich nicht gehen. Da bin ich einfach zu intelligent.
Tut mir echt leid, dass ich dir deine Erwartungen nicht erfüllen kann: "Sequidot ist ja so toll, seit ich es nehme fühle ich mich wie neu geboren."

Beitrag melden
30.07.2012, 08:43 Uhr
Kommentar

siehst du ich hatte gegoogelt und da sogar positive erfahrungen gelesen und zwar einige aber hier im forum gibt es nunmal einige mehr leserinnen ,die vielleicht genau mit diesem hormon erfahrung haben drum hier die frage .
weil du universitätsabschluß hast heisst das noch gar nichts sagen kann ich viel und die ratschläge die du
hier allen so abgibst sind nicht schlau du säst bei vielen frauen nur angst wegen krebs in meiner familie ist krebs recht häufig und niemand davon hat je hormone genommen
wenn ich dazu gehören sollte ist es so egal ob mit oder ohne künstliches hormon , ja und seit ich hormonpflaster nehme geht es mir wirklich gut sowas aber auch ,
und ich habe recht gute abschlüsse wenn du studiert hättest müsstest du es nicht erwähnen ich jedenfalls brauche es nicht zu erwähnen
wie gesagt ich wollte erfahrungsberichte und keine antworten wie die fördern krebs

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community .

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unseren Experten

Stellen Sie selbst eine Frage

... an unsere Nutzer

Forum

Sie möchten sich mit anderen zum Thema Wechseljahre austauschen? Hier geht's zum Forum.

zum Forum

Zum Seitenanfang