schwitzen bei winziger belastung

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

28.01.2013 | 21:35 Uhr

hallo ihr,ich weiß mir keinen rat mehr,werd noch verrückt,bin 55 und hasse mich,kein arzt hilft,alle werte gut,hab jetzt 3 monate lafamme genommen,ich dachte es hilft gegen das schwitzen,schwitzen bei kleinster körperlicher anstrengung,auch bei psychischer anstrengung,bin total in meinem leben eingeschränkt,kein sport,kein spazieren gehen,kein verreisen mehr,bei der arbeit nehm ich ne große tasche mit mit klamotten zum umziehen,das kann doch so nicht weiter gehen,weiß denn nicht jemand rat,soll nun die stärkere dosis von lafamme nehmen

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Beitrag melden
30.01.2013, 13:23 Uhr
Antwort

Hallo Marion!

Also, mir hat gegen das Schwitzen am besten femi-loges geholfen. Das ist ein pflanzliches Mittel auf Basis von sibirischem Rhabarber. Kann ich nur empfehlen!

Alles Liebe!
Eli

Beitrag melden
13.02.2013, 17:46 Uhr
Kommentar

Hallo Zimtstern64,was genau hast du denn genommen und wie lange hat es gedauert bist es gewirkt hat?
Gruss Blackcat

Beitrag melden
13.02.2013, 23:00 Uhr
Kommentar

Hallo Blackcat,

entschuldige bitte die späte Antwort, habe Deine Frage eben erst entdeckt. Das Medikament heißt femi-loges, das sind Tabletten. Ich nehme täglich eine Tablette. Das Präparat ist wie gesagt rein pflanzlich und praktisch ohne Nebenwirkungen. Allerdings dauert es bis zu einem Monat, bis die Wirkung einsetzt. Bei mir hat sich nach drei Wochen eine erste Besserung bemerkbart gemacht. Falls Du noch mehr Infos brauchst, hab grade mal die Seite von femi-loges ergoogelt: http://www.aktive-wechseljahre.de/
Liebe Grüße!
Eli

Beitrag melden
06.02.2013, 18:36 Uhr
Antwort

Hallo Marion,
ich befinde mich zur Zeit in der selben Situation, kann Sie gut verstehen.
Lebensqualität = Null , dazu kommen bei mir noch Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen . Ich nehme seit 2 Tagen : Activelle 1 Tabl. am Tag.
Mein Rat : evt den Gynäkologen wechseln. Ich erinnere mich an frühere Tage , wo ich auch erst den Gynäkologen wechseln musste um die richtige Antibabypille zu bekommen.
Es gibt ja einige versch. Medikamente gegen die Beschwerden der Wechslejahre.
Gute Besserung !
Neli

Beitrag melden
06.02.2013, 21:16 Uhr
Antwort

hallo,
den gyn wechseln naja,da fange ich bei dem dann wieder bei null an,weiß nicht,aber irgendwas muß passieren,nehme lafamme 2/2mg nun gut ne woche,ich glaub mir gehts schlechter,nachts schweißgebadet und tags kann ich kaum noch was tun ohne naß zu werden,ich weiß nicht wer mir noch helfen kann

Beitrag melden
09.02.2013, 08:23 Uhr
Antwort

an deiner s telle würde ich einen hormonspeicheltest in auftrag geben. Bluttests sind viel zu ungenau. auf symtome ch gibt es ein Forum für frauenmedizin.